Anzeige
© Ian Williams - Unsplash

UNO Flüchtlingshilfe verlost mehr als 100 Kunstwerke für Hilfsprojekte

Bis zum 26. November 2020 kann jeder an der Kunstlotterie im Rahmen der Aktion „HEART – 100 ARTISTS. 1 MISSION“ der UNO Flüchtlingshilfe teilnehmen und ein Kunstwerk gewinnen. Die Bilder sind derzeit in der Kunsthalle Hamburg ausgestellt und können dort bis zum 8. November 2020 besichtigt werden. Vom 18. bis 26. November sind diese dann in der Berlinischen Galerie zu besichtigen.

Kunstwerke

Kunstwerke der Aktion „HEART. 100 Artists. 1 Mission“ in der Kunsthalle Hamburg.

Die Präsentation zeigt rund 100 Kunstwerke namhafter Künstler wie Stephan Balkenhol, Norbert Bisky, Jenny Holzer, Markus Lüpertz, Olafur Eliasson, Katharina Grosse und Clara Lotta Dittmer. Letztere war bei der Präsentation der Ausstellung in der Hamburger Kunsthalle persönlich anwesend. Ihr Werk „Waldziehen“ hat das Thema Einsamkeit auf der Flucht zum Gegenstand. Flucht spielte auch in Dittmers eigener Familie eine Rolle. Die Werke sind nahezu alle im A5-Format entstanden, was nach Aussage der Initiatoren viele Künstler vor eine große Herausforderung gestellt hat, die es gewohnt sind, ihre Kunst eher großformatig zu präsentieren.

Kunstwerke per Losverfahren zu gewinnen

Das Besondere an den ausgestellten rund 100 Werken (hier virtuell zu besichtigen): Diese können nicht nur besichtigt, sondern auch gewonnen werden. Anlässlich des 40-jährigen Bestehens der UNO Flüchtlingshilfe setzt die Organisation dieses Jahr gemeinsam mit zahlreichen Kunst- und Kulturschaffenden ein starkes Zeichen der Solidarität und der Empathie für die fast 80 Millionen Geflüchteten weltweit.

kunstwerkeDas Herzstück der diesjährigen Aktivitäten bildet die staatlich genehmigte Kunstlotterie „HEART – 100 ARTISTS. 1 MISSION“ – in dieser Form eine Premiere in Deutschland. Möglich wird die Lotterie durch 100 Maler, Fotografen, Video-, Installations- und Konzeptkünstler, die der UNO-Flüchtlingshilfe ihre Kunst zur Verfügung gestellt haben. Mit dem Verkauf von 25.000 Losen für je 40 Euro (bis bis November 2020) wird der Reingewinn der Kunstlotterie den weltweiten, lebensrettenden Einsätzen des UNHCR zu Gute kommen.

Dazu Peter Ruhenstroth-Bauer, Geschäftsführer der UNO-Flüchtlingshilfe:

„Wir sind den Künstlern*innen für diese großartige Unterstützung sehr dankbar. Über Genres und Grenzen hinweg zeigen diese, dass sich jeder Mensch engagieren kann. Künstler*innen, die UNO-Flüchtlingshilfe und drei großartige Museen setzen so gemeinsam ein starkes Signal.“ 

Kunstwerke

Peter Ruhenstroth-Bauer (rechts) bei der Eröffnung von „HEART 100 Artists. 1 Mission“ in der Hamburger Kunsthalle

Mit der Präsentation der Kunstwerke in der Hamburger Kunsthalle (20. Oktober bis 8. November) und in der Berlinischen Galerie – Museum für Moderne Kunst (18. bis 26. November), sowie im vergangenen Monat im Kunstmuseum Bonn, soll dieses Engagement der Kunstschaffenden auch in der Öffentlichkeit deutlich zum Ausdruck kommen. 

Prof. Dr. Alexander Klar, Direktor der Hamburger Kunsthalle: „Vor Krieg, Gewalt, Hunger oder Armut fliehen zu müssen, ist ein unvorstellbares Schicksal, das furchtbarerweise auch heute noch allgegenwärtig ist. Da sollte es selbstverständlich sein, dass die Kunst diesen Missstand nicht nur reflektiert oder anprangert, sondern eben auch aktiv daran beteiligt ist, dagegen vorzugehen. Wir in der Hamburger Kunsthalle sind der Humanität, also allen Menschen und dem, was uns ausmacht, verpflichtet, die Beteiligung am Projekt HEART – 100 artists. 1 mission. ist also mehr als Ehrensache.“

Die UNO Flüchtlingshilfe freut sich auch über Spenden von Unternehmen. Zu einer jahrelangen Unterstützerin gehört auch die BDAE Gruppe, die Personen versichert und berät, die freiwillig ins Ausland gehen.

 

So können Interessierte ein Los erwerben und helfen

Kunstwerke

„Waldziehen“ heißt eines der Werke, die per Losverfahren gewonnen werden. © Clara Lotta Dittmer, Foto: Sandra-Stein.de

Der Erwerb der Lose ist einfach: durch eine Überweisung von 40 Euro pro Los auf das Kunstlotterie-Sonderkonto der UNO-Flüchtlingshilfe (IBAN: DE 81 3702 0500 0008 2900 40; BIC: BFSWDE33XXX) und Angabe von Post- und E-Mail-Adresse, an welche die Bestätigung der Losnummern geschickt wird.

Im Anschluss erhalten Teilnehmer eine Bestätigung an die angegebene Adresse mit der jeweiligen Losnummer. Die öffentliche Pool-Ziehung (Lostrommel) findet am 26.11.2020 in der Berlineschen Galerie statt. Im Nachgang werden die Gewinner kontaktiert. Die Gewinnwahrscheinlichkeit beträgt 1:250.

Ausführliche Teilnahmebedingungen unter: www.uno-fluechtlingshilfe.de/kunst

Mehr über die Aktion finden Interessierte in dem ARD-Beitrag der Redaktion „ttt – Titel, Thesen, Temperamente“ hier.