Anzeige
ciie
© Alexmar - AdobeStock

China International Import Expo (CIIE) soll wie geplant stattfinden

Laut dem Generalkonsulat der Volksrepublik China soll die 3. China International Import Expo (CIIE) wie geplant vom 5. bis 10. November 2020 in Shanghai stattfinden. Interessenten sollten die Entwicklung der Pandemie verfolgen. Das Shanghai-Büro der Deutschen Auslandshandelskammer Greater China ist Ansprechpartner für den deutschen Pavillon.

Die AHK Greater China – Shanghai als offizieller Veranstalter des Deutschen Gemeinschaftsstandes hat für die ersten beiden Ausgaben der China International Import Expo (CIIE) mehr als 50 Beteiligungen für deutsche Unternehmen organisiert. Der Deutsche Gemeinschaftsstand belegte im Jahr 2019 rund 1.000 Quadratmeter Standfläche. Die dritte CIIE findet vom 5. bis 10. November im National Exhibition and Convention Center in Shanghai statt.

Zu den bisherigen Ausstellern des Deutschen Gemeinschaftsstandes gehören Unternehmen wie EVONIK, Bayer, Toennies Food, Wacker, TÜV Rheinland, MARCO, Jenoptik, Herenknecht, LANXESS, sbp, SMT ELEKTRONIK, DCSW, HOPPECKE Battery System, ALBA, Kaiser+Kraft Europa, CMC, Waldmann, adidas, Rhein China, Planeta, Knipex, Mellita, Fond of, Carl Cloos und viele mehr.

2019 mehr als 3.800 Aussteller auf der CIIE

Im Jahr 2019 berichtete der CIIE-Organisator, dass sich mehr als 3.800 Aussteller aus über 181 Ländern, Regionen und internationalen Organisationen mit einer Ausstellungsfläche von über 366.000 Quadratmetern einfanden. Mehr als 50 Millionen Besucher kamen zur Expo, und es wurde angegeben, dass 71,13 Milliarden USD als kumulierter geplanter Umsatz (innerhalb eines Jahres) erzielt wurden. Dies entspricht einer Steigerung von 23% im Vergleich zum 1. CIIE im Jahr 2018.

CIIE

Das CIIE-Maskottchen „Jinbao“ begrüßte am 9. November 2018 die Besucher auf dem Blumenbeet vor dem Nationalen Ausstellungs- und Kongresszentrum (Shanghai).

Die Chinesische Außenhandelskammer und die AHK Shanghai werden auch im Jahr 2020 den deutschen Gemeinschaftsstand organisieren, um deutsche Unternehmen bei der Präsentation ihrer Produkte auf dem chinesischen Markt zu unterstützen. Da die Anmeldung offen ist, können sich deutsche Unternehmen unter der Marke „Made in Germany“ an der Gruppenbeteiligung beteiligen.

Das Hallenplan des CIIE ist in mehrere Produktkategoriebereiche unterteilt, die im Folgenden aufgeführt sind:

Halle 1.1 Handel mit Dienstleistungen

Handel mit produktiven Dienstleistungen: Einschließlich Finanzdienstleistungen (Banken, Versicherungen, Vermögensverwaltung usw.), Logistikdienstleistungen, Dienstleistungen der Informationstechnologie, Inspektions- und Prüfdienstleistungen, integrierte Dienstleistungen, Lieferkettenmanagement usw. Handel mit Dienstleistungen des Lebens: einschließlich Dienstleistungen in Kultur, Tourismus, Bildung, Unterhaltung und Sport usw.

Halle 2.1 Automobil

Ganze Fahrzeuge, Fahrzeugteile und -komponenten, Automobilelektronik, unterstützende Produkte und Wartungslieferungen, Produkte und Technologien für neue Energien, Produkte und Technologien für das Autofahren, intelligente Reiseprodukte und -technologien.

Halle 3, 4.1,5.1 Intelligente Industrie und Informationstechnologie

Ausrüstung für industrielle Automatisierung und digitale Daten, High-End-Maschinenbau, industrielle Fertigprodukte, Energieeinsparung und Umweltschutz.

Halle 6.1, 6.2 Konsumgüter

Schönheit und Kosmetik, Haushaltswaren und Geschenke, intelligentes Leben und Haushaltsgeräte, Produkte für Mutter und Kind, Sport und Freizeit im Freien, Modetrends und Kunstwerke.

Halle 7.1, 7.2 Medizinische Geräte & Produkte für das Gesundheitswesen

Arzneimittel, medizinische Geräte, Produkte für die Altersrehabilitation und Hilfsprodukte, Nahrungsergänzungsmittel, Gesundheitsfürsorge, medizinische Kosmetik, Gesundheitstourismus, medizinische Technologie und Dienstleistungen.

Halle 1.2, Halle 8.1, 8.2 Lebensmittel und landwirtschaftliche Produkte

Getränke und Alkohol, Snacks, Süßigkeiten, Gewürze, Milchprodukte, Gemüse, Obst und landwirtschaftliche Produkte, Fleisch, Wasserprodukte und Tiefkühlkost, Bio-Lebensmittel, vorverpackte Lebensmittel, Vollwertkost.

Ein Hinweis: Mit Blick auf Covid-19 und damit verbundene Reisebeschränkungen bietet die AHK China deutschen Unternehmen an, diese als Aussteller oder Besucher auf Messen in China zu vertreten.