„Shanghai ist nicht so international, wie man es sich vorstellt“

Die 23-Jährige Marieke Terhaar absolviert zurzeit ein Praktikum in Shanghai. Im Interview erzählt sie, wie ihr erster Eindruck von der Megacity war, was sie an den Chinesen besonders schätzt und wie fremd ihr die Kultur manchmal ist.

Koffer weg – was nun?

Auch bei normalem Flugverkehr bleiben immer mal wieder Gepäckstücke auf der Strecke. Für den Fall der Fälle gibt es dann zum Glück das Montrealer Übereinkommen, beruhigt der ARAG Rechtsexperte Tobias Klingelhöfer und verrät im Interview, was zu tun ist.

„Spätestens wenn Kinder da sind, denken viele Expats über eine Rückkehr in die Heimat nach“

Silke Irmscher lebt mit ihrem indonesischen Mann und ihren beiden Töchtern in Indonesien. Im Interview erzählt sie von der Erziehung ihrer Kinder in einem anderen kulturellen Umfeld, dem Arbeitsstil der Indonesier und erläutert, was Expats in diesem Teil Südostasiens erwartet.

„VW ist seit über 50 Jahren in Mexiko aktiv“

Mexiko hat sich in den letzten Jahren zu einem weltweit wichtigen wirtschaftlichen Akteur entwickelt. Laut einer Studie von PricewaterhouseCoopers wird das Land bis 2050 sein Bruttoinlandsprodukt nahezu vervierfachen und auf den sechsten Platz der Volkswirtschaften mit dem größten BIP nach Kaufkraft vorrücken. Johannes Hauser, Geschäftsführer der AHK Mexiko, über die Abhängigkeit von den USA und die Stärke der mexikanischen Automobilindustrie.

„Der deutsche Mittelstand hat in Israel Nachholbedarf“

Trotz Konflikten und geringen Rohstoffvorkommen kann Israel eine exzellente wirtschaftliche Entwicklung vorweisen, wie eine BIP-Steigerung seit Staatsgründung 1948 um das 60-fache und eine Arbeitslosenquote von nur 5,9 Prozent. Grisha Alroi-Arloser, Geschäftsführer der AHK Israel, über die Krisenfestigkeit der israelischen Wirtschaft und die deutsch-israelischen Beziehungen.

„Hongkong ist eine so unglaublich vielseitige Stadt“

Während eines Auslandssemesters in Shanghai 2014 entdeckte Kaja Reschke ihre Leidenschaft für Asien. Nachdem sie ihr Wirtschafts- und Managementstudium beendete, kehrte sie Anfang des Jahres dorthin zurück. Aktuell lebt und arbeitet sie in Hongkong. 

„Klassischer Fall von der Quadratur des Kreises“

Nach wie vor ist ein Aufwärtstrend bei Mitarbeiterentsendungen nach China zu verzeichnen. Dabei sind Personalverantwortliche mit vielen Schwierigkeiten konfrontiert.
Anzeige

„Die ganze Welt ist von überall nur ein paar Flugstunden entfernt“

Vor etwa acht Jahren wanderte Sebastian Opitz in die Vereinigten Arabischen Emirate aus und baute für seinen damaligen Arbeitgeber eine Marketing- und Vertriebsabteilung in Dubai auf.
deutsche Unternehmen in Großbritannien

„Die Prozesse für China-Entsendungen müssen regelmäßig angepasst werden“

Obwohl sich das Wirtschaftswachstum der Volksrepublik China im Vergleich zu den Vorjahren verlangsamt hat, expandieren nach wie vor viele Firmen in das Land der Mitte. Und auch die Zahl der Entsendungen nach China nimmt weiterhin zu.

„Viele Deutsche haben eine romantisierte Vorstellung von Schweden“

Vor fast zehn Jahren wanderten Susann und ihr Partner nach Schweden aus, wo sie inzwischen mit ihren beiden Kindern leben. Was sie an Land und Leuten schätzen und warum es sie manchmal in ihre alte Heimat zurückzieht, darüber sprachen wir im Interview.