© Artem Bali auf pexels.com

Smartphone im Urlaub wichtiger als Badehose und Sonnencreme

Lieber nackt und mit Sonnenbrand als ohne Smartphone: Bei mehr als der Hälfte der Deutschen (52 Prozent), die einen Sommerurlaub planen, steht das Handy ganz oben auf der Packliste – noch vor Badehose, Sonnencreme und Co.. Das hat eine repräsentative Umfrage des Forschungsinstituts YouGov im Auftrag von Amazon ergeben.

Repräsentative YouGov-Umfrage: Lieber nackt und mit Sonnenbrand als ohne Smartphone – ohne Technik geht bei den Deutschen auch im Urlaub nichts © 2017 Amazon.com Inc

Demnach scheinen die Deutschen viel Wert auf gute Reiseunterhaltung zu legen, so das Resümée. 28 Prozent der Befragten gaben an, die Downloadfunktion ihres Musik- oder Video-Streamingservices zu nutzen und dafür eher den Reiseführer Daheim lassen, als auf heruntergeladene Musik, Serien und Filme zu verzichten.

Reise-Playlist wird gemeinsam erstellt

Bei der Auswahl der Musik für die Reise geht es bei den Deutschen harmonisch zu. Jeder zweite entscheidet gemeinsam mit dem Partner, was er im Auto auf dem Weg in den Urlaub anhört. Nur 18 Prozent beanspruchen die alleinige Kontrolle über die Reise-Playlist.

Beim Streaming auf Reisen sind selbst die Deutschen spontan: Playlists und Watchlists für den Urlaub werden von knapp der Hälfte der Befragten, die ihre Musik- und Film-/Serienauswahl für die Reise vorbereiten, erst eine Woche vor Abreise zusammengestellt, jeder Dritte 18- bis 24-jährigen (33 Prozent) wartet damit sogar bis zum Tag vor der Abreise.

Übrigens: Bundeskanzlerin Angela Merkel ist mit sieben Prozent genauso beliebt bei den Deutschen wie Hollywood-Schwarm George Clooney. Jeweils sieben Prozent würden diese beiden Promis als Urlaubsbegleitung auf Reisen mitnehmen. Insbesondere bei den Männern beansprucht aber hier jemand anderes ganz klar den ersten Platz: Der Schlagerstar Helene Fischer wäre bei 17 Prozent ein gerngesehener Gast im Urlaub. Frauen hätten am liebsten Matthias Schweighöfer (17 Prozent) neben sich auf dem Strandtuch.