Wie Deutsche, Briten und Niederländer zur Arbeit kommen

Der Arbeitsethos der Deutschen gilt weltweit als vorbildhaft. Geachtet und berühmt ist das deutsche Volk außerdem für seine Pünktlichkeit. Diese gilt als das A und O im Berufsleben. Damit sind die Bundesbürger allerdings nicht allein. Auch in den Niederlanden und in Großbritannien gilt Pünktlichkeit als oberstes Gebot unter Arbeitnehmern.

Der Weg zur Arbeit ist von den meisten Arbeitnehmer genau durchgeplant, um den pünktlichen Arbeitsanfang zu versichern. Das gilt nicht nur für deutsche Arbeitnehmer, sondern auch für die Pendler in den europäischen Nachbarländer. Leider ist es nicht immer möglich pünktlich zu sein, denn hin und wieder fällt der Bus aus, oder man steckt unerwartet im Stau. Dabei sind häufig äußere Umstände, wie zum Beispiel die Wahl des Verkehrsmittels, an einem verspäteten Arbeitsanfang Schuld. Der Büromöbellieferant Viking hat dies zum Anlass genommen, das Pendlerverhalten in Deutschland, den Niederlanden und in Großbritannien zu vergleichen.

Unpünktlich zur Arbeit zu kommen, passiert den meisten Deutschen regelmäßig, denn deutsche Arbeitnehmer lieben ihre Autos. So fahren laut der Bundesagentur für Arbeit 66 Prozent der Bundesbürger mit dem eigenen Pkw zur Arbeit. Nur 14 Prozent benutzen öffentliche Verkehrsmittel, 9 Prozent laufen und weitere 9 Prozent fahren mit dem Fahrrad. Auch in den Niederlanden und Großbritannien steht das Auto bei Pendlern hoch im Kurs. Im Vereinigten Königreich benutzen 57 Prozent das Auto, 16 Prozent der Berufstätigen bevorzugen öffentliche Verkehrsmittel, jeder Zehnte läuft und nur 3 Prozent fahren Rad. In den Niederlanden dominiert das Auto mit 60 Prozent, während ein Viertel der Arbeitnehmer radelt und nur 5 Prozent sich auf Bus und Bahn verlassen.

Deutsche pendeln am längsten zur Arbeit

Diese Zahlen deuten auch darauf hin, dass wir Deutschen am längsten unterwegs sind. Im Gegensatz zu unseren Kollegen in den Niederlanden, die durchschnittlich 42 Minuten ins Büro brauchen und den Briten, die nochmal 10 Minuten länger unterwegs sind, kann es bei uns schon mal eine Stunde dauern.

Viking-infog-DE-DAS_PENDLERENNEN

[symple_box color=“gray“ text_align=“left“ width=“100%“ float=“none“]