Beiträge mit Tag ‘Grenzpendler’

Neue Bestimmungen für Grenzgänger zwischen Schweiz und Deutschland

Wer als Arbeitnehmer grenzüberschreitend zwischen der Schweiz und Deutschland eingesetzt wird, kann nun den Status als Grenzgänger bekommen, auch wenn er nach dem Einsatz nicht an den Wohnort zurückkehrt. Dies hat das Bundesfinanzministerium in einem Rundschreiben bekanntgegeben. 
Grenzgänger

Sozialversicherungspflicht für Grenzgänger: Nur begrenzt versichert?

Grenzgänger sind weder formal entsandte Mitarbeiter noch klassische lokale Angestellte. Die Absicherung dieser Gruppe einschließlich ihrer Angehörigen kann Personaler buchstäblich an ihre Grenzen bringen, wie dieser Praxisfall zeigt.

Wie Deutsche, Briten und Niederländer zur Arbeit kommen

Der Arbeitsethos der Deutschen gilt weltweit als vorbildhaft. Geachtet und berühmt ist das deutsche Volk außerdem für seine Pünktlichkeit. Diese gilt als das A und O im Berufsleben. Damit sind die Bundesbürger allerdings nicht allein. Auch in den Niederlanden und in Großbritannien gilt Pünktlichkeit als oberstes Gebot unter Arbeitnehmern.

Grenzgänger: Die wichtigsten steuer -und sozialversicherungsrechtlichen Fakten

Wer in einem Land wohnt und in einem anderen arbeitet, hat gleich zwei Länder, die seine Einkünfte besteuern möchten. Denn die meisten Länder der Erde besteuern die in ihrem Land lebenden Menschen mit deren gesamten Welteinkommen. Man nennt dies unbeschränkte Steuerpflicht.

Grenzpendler in der Schweiz mit wenig Steuervorteilen

Grenzpendler sind Personen, die im Ausland wohnen und in Deutschland ihr Einkommen erzielen und versteuern. Sie können sich hier auf Antrag als unbeschränkt einkommensteuerpflichtig behandeln lassen und so von personenbezogenen Steuervergünstigungen, wie Vorsorgeaufwendungen, Sonderausgaben, außergewöhnlichen Belastungen, profitieren.