Seminar: Ausländische Mitarbeiter in Deutschland

Das erfolgreiche BDAE-Seminar „Einsatz ausländischer Mitarbeiter in Deutschland – Impatriates erfolgreich absichern und integrieren“ findet am 18. November 2015 nun zum dritten Mal in Folge unter Leitung von Omer Dotou statt. Ziel dieser eintägigen Veranstaltung ist es, Fach- und Führungskräften international tätiger Unternehmen sowie Global Mobility Managern die Rahmenbedingungen für ein erfolgreiches Impatriate-Management aufzuzeigen.

Beim Einsatz ausländischer Mitarbeiter in Deutschland bestehen immer wieder Unklarheiten hinsichtlich der korrekten Abwicklung. Welche sozialversicherungsrechtlichen Vorgaben sind bei der Eingliederung des Impats zu beachten? Wann unterliegt der neue Mitarbeiter der Sozialversicherungspflicht in Deutschland? Welchen Aufenthaltstitel beziehungsweise welche Visakategorie benötigt der ausländische Mitarbeiter? Wann ist eine vermutliche Dienstreise eine Erwerbstätigkeit und erfordert ein gültiges Arbeitsvisum? Ist der neue Mitarbeiter in Deutschland einkommensteuerpflichtig? Liegt ein Doppelbesteuerungsabkommen vor?

ImpatNov2015_1

Diese und weitere Fragen will die BDAE GRUPPE gemeinsam mit Experten aus den Bereichen Zuwanderungs-, Sozialversicherungs-, internationales Steuerrecht und Relocation klären. Ziel ist es, den Teilnehmern ausreichend Fakten an die Hand zu geben, um Haftungsrisiken und Entsendeabbrüche zu vermeiden.

Die Referenten zu den einzelnen Themengebieten:

Aufenthaltsrecht: Dr. Michael Wrage und Holger Guse von der Kanzlei Dr. Wrage & Guse

Sozialversicherungsrecht: Omer Dotou vom Auslandsspezialisten BDAE GRUPPE

Steuerrecht: Michael Yönden von Steuerberater Molka, Stahl und Yönden

Integration: Sascha Meißner von ICUnet AG

Details zur Veranstaltung (Anmeldeunterlagen und Seminarprogramm) finden Interessierte hier.

[symple_box color=“gray“ text_align=“left“ width=“100%“ float=“none“]