Close up of a coin with united in focus

Emirat Ajman wirbt um deutsche Unternehmen

Die Ajman Free Zone Authority (AFZA) möchte aktuell verstärkt Investoren und Unternehmen aus Deutschland für das kleinste der sieben Emirate in den VAE gewinnen und lädt zu einer Informationsveranstaltung am 13. September 2013 um 11:30 Uhr im Jumeirah Hotel in Frankfurt am Main ein.

Mit mehr als 7.000 Unternehmen unterschiedlicher Größe zählt die AFZA zu den größten und am schnellsten wachsenden Freizonen in den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE). Deutsche Unternehmen profitieren derzeit vom Wachstum in den VAE in den Branchen Maschinenbau, Automobil, Chemie, Bau, Elektro/Elektronik, IT und Telekommunikation sowie Import/Exporthandel. Anmeldung zum kostenlosen Event unter: http://www.dnbsame.com/afza/registration.asp.

Sieben Prozent der Unternehmen in Ajman kommen aus Deutschland

Der Warenaustausch zwischen den VAE und Deutschland hat sich bereits in den vergangenen zehn Jahren mehr als verdoppelt. Allein in den letzten drei Jahren ist die Ajman Free Zone bei den Betriebsansiedlungen um jährlich rund 40 Prozent gewachsen. Der Anteil europäischer Unternehmen in der Freizone beträgt rund 35 Prozent, davon sind wiederum sieben Prozent aus Deutschland.

„Mit unserer Veranstaltung in Frankfurt möchten wir direkte Beziehungen zu den Unternehmen und künftigen Investoren stärken und sie beim Aufbau ihrer steuerfreien Geschäftsaktivitäten in den Vereinigten Arabischen Emiraten unterstützen“, erklärt Rishi Somaiya, Leiter Business Development und Sales Director bei AFZA.

Günstigere Mietpreise in Ajman

Als Vorteile bietet die Ajman Free Zone Investoren diverse kommerzielle Lizenzoptionen für Handel, Dienstleistungen und Industrie. Zudem stehen Investoren Gebäude, Büros, darunter Smart und Executive Offices, Warenlager, aber auch Industriegelände zur Verfügung. Bereits mit 5.500 US-Dollar kann ein Unternehmen in der Freizone gegründet werden. Geboten werden des Weiteren 100 Prozent ausländische Inhaberschaft, 100 Prozent Steuerfreiheit verbunden mit einer guten Infrastruktur und strategisch günstiger Lage. Ajmans Nähe zu Dubai und Sharjah ermöglicht leichten Zugang zu zwei internationalen Flughäfen und vier Häfen. Bei den Mietpreisen sei Ajman wesentlich günstiger als Freizonen in Dubai oder Abu Dhabi.

Mehr Infos:

E-Mail: rishi.somaiya@afza.gov.ae

www.afza.gov.ae

Mehr zum Thema:

Pfeil Ajman Abu Dhabi gründet Freihandelszone

Pfeil Freihandelszone Dubais Freezones sind weiterhin erfolgreich

Pfeil Dubai Wohnungsmieten in Dubai gestiegen

Pfeil Freezone Geschäftsreisende schätzen Dubai

Pfeil Dubai Abu Dhabi gibt wieder grünes Licht für Großbauprojekte

Foto: © Akhilesh Sharma – Fotolia.com