© Rawpixel - Fotolia.com

Expats in China: Aus welchen Ländern sie stammen

Chinas einzigartige Kultur, die immense große sowie das rapide Wirtschaftswachstum üben eine magische Anziehungskraft auf ausländische Besucher aus. Seit mehr als 20 Jahren hat vor allem die ökonomische Entwicklung eine Welle von Ausländern nach China gespült, die dort Karriere machen wollen. Das Leben als ausländischer Angestellter in China verläuft allerdings nicht immer reibungslos, vor allem in Anbetracht des sich kontinuierlich ändernden Marktes und dessen Regelwerks.

Expats_China

In den letzten Jahren hat sich die Zusammensetzung der Expats in China zweifelsohne geändert. Der Grad der Qualifikation der einheimischen Bevölkerung wächst stetig; Führungsrollen werden immer öfter mit chinesischer Arbeitskraft besetzt, die in Übersee studiert haben und anders als die vorherigen Generationen nicht von ihrer Kultur separiert sind.

Dadurch hat sich auch die Rolle der Expats geändert. Früher begrenzten sich die Tätigkeiten der globalen Konzerne auf Produktion und Export – inzwischen sind diese in China engagiert, um Zugang zum großen chinesischen Konsumentenmarkt zu erhalten. Die primären Tätigkeitsbereiche verschieben sich dabei auf Logistik, Lagerung und Vertrieb.

Die Gesamtzahl der in China arbeitenden Expats hat sich seit dem Beginn der „Reform- und Öffnungspolitik“ im Jahr 1978 extrem erhöht. Laut Chinas aktuellstem Zensus aus dem Jahr 2010 – der erste, der überhaupt in China lebende Ausländer berücksichtigt – leben mindestens 600.000 Expats in chinesischen Städten.

Expats_China_2

Quelle: http://www.china-briefing.com/news/2015/01/15/nali-lai-de-woher-die-expats-china-kommen.html

[symple_box color=“gray“ text_align=“left“ width=“100%“ float=“none“]