Anzeige

London in den 50er Jahren

Wer seinen Kindern einmal die Stadt London näher bringen möchte, hat mit dem gleichnamigen Buch von Miroslav Sasek eine ganz andere Möglichkeit als mit herkömmlichen Werken. Das ursprünglich 1959 erschienene illustrierte Kinderbuch wurde damals von der New York Times ausgezeichnet und nun neu aufgelegt.

Im Stil der damaligen Zeit werden die wichtigen Sehenswürdigkeiten und typischen Dinge, die einfach zur Stadt gehören, illustriert, so dass sich ein umfassendes Bild Londons ergibt. Dargestellt werden beispielsweise die Busse, der Piccadilly Circus bei Nacht, die Tower Bridge und die U-Bahn. Aber auch typische Verhaltensweisen der Bewohner der englischen Hauptstadt werden in den Zeichnungen veranschaulicht, wie die Eigenheit des Tee-Trinkens und des Schlange Stehens.

London im Charme der 50er Jahre

Mit kurzen Erklärungen versehen, überträgt sich der Charme Londons auf nostalgische Art direkt auf den Leser. Trotz des Stils der 50er Jahre, sind die Grundzüge dieser Großstadt nach wie vor vorhanden. Natürlich sind einige Fakten veraltet, diese werden jedoch auf den Schlussseiten korrigiert beziehungsweise ergänzt.

Insbesondere durch den früheren Zeichenstil, erhält man durch „London“ einen ganz individuellen Einblick in die Sehenswürdigkeiten, das Leben der Stadt und dessen Flair – nicht nur für Kinder, sondern erst Recht für Erwachsene. Eine sehr schöne Ergänzung zu den üblichen Städteführern.

London_BildbandBuchinformationen:

„Miroslav Sasek: London, Verlag Antje Kunstmann; 58 Seiten, ISBN 978-3-88897-874-6; 16,95 Euro

 Mehr zum Thema:

London Auslandsstudium in England: Qualität vor Quantität

Pfeil Die beliebtesten Studentenstädte der Welt

Pfeil Beliebteste Reiseziele der Welt

 Titelbild: © iuliia – Fotolia.com