Anzeige
Kreuzfahrturlauber
© Jessica Castillo - pixabay

Zahl der Kreuzfahrturlauber steigt weiter

Kreuzfahrten erfreuen sich bei den Deutschen nach wie vor großer Beliebtheit. Dem Branchenverband CLIA zufolge hat die Zahl der Kreuzfahrturlauber in der ersten Jahreshälfte um 17 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum zugelegt. Damit wurde die Marke von einer Million Passagiere (1,08 Millionen) bereits im ersten Halbjahr  überschritten. Dabei verzeichneten alle Altersgruppen ein gut zweistelliges Wachstum. Für 2019 rechnet der Verband mit 2,5 Million Gästen.

Ziele in Europa sind beliebt

Viele Kreuzfahrturlauber bevorzugten im ersten Halbjahr vor allem europäische Ziele. Ein Viertel zog es ins Mittelmeer als beliebteste Region. Die Kanarischen Inseln (17,7 Prozent) und Nordeuropa (15 Prozent) lagen ungefähr gleich auf. Aber auch die Regionen Afrika/Mittlerer Osten, das Östliche Mittelmeer und Asien/China verzeichneten gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres Zuwächse, wenn auch im niedrigen einstelligen Bereich.

Je länger die Reise, desto älter die Kreuzfahrturlauber

Entferntere Ziele bedeuten längere Reisen. Der Anteil der Reisen mit einer Dauer von vier bis sechs Tagen und einer Woche nahm im Vergleich zum ersten Halbjahr 2018 um jeweils 28 und 24 Prozent zu. Der Anteil der Reisen mit einer Dauer von über zwei Wochen ist sogar um mehr als 40 Prozent im selben Vergleichszeitraum angestiegen. Aus der Statistik geht hervor, dass es einen Zusammenhang zwischen dem Alter der Reisenden und der Reisedauer gibt. Je weiter die Reise, umso älter die Passagiere, lautet das Fazit.

Quelle: pressetext.com

Quelle: CLIA Deutschland