Anzeige

Aktuelle Reisehinweise weltweit

Expat-News-Partner die Cibt VisumCentrale und tip.de haben die aktuellen Reise- und Gesundheitshinweise des Auswärtigen Amtes zusammengefasst. Aufmerksam sein sollten Reisende nach Libanon, Mexiko, Philippinen, USA und Zypern.

Libanon: Von Reisen wird abgeraten

Das Auswärtige Amt rät von nicht notwendigen Reisen in den gesamten Libanon ab. Reisenden wird dazu geraten, besonders wachsam zu sein und sich auch über die Medien auf dem Laufenden zu halten.

Mexiko: Massive Schäden und Behinderungen durch Tropenstürme

Durch die Tropenstürme „Manuel“ und „Ingrid“ entstehen derzeit an der Ost- und Westküste Mexikos massive Schäden, gebietsweise mussten Evakuierungen vorgenommen werden. Auch Flughafenschließungen sind möglich. Reisende sollten sich vor einer geplanten Reise nach Mexiko mit ihrem Reiseveranstalter oder ihrer Fluggesellschaft in Verbindung setzen und sich über die aktuelle Lage vor Ort informieren. Reisenden vor Ort wird geraten, den Empfehlungen und Anweisungen der Behörden Folge zu leisten. Informationen dazu gibt es im Internet, beispielsweise unter www.nhc.noaa.gov und www.wunderground.com/tropical.

Philippinen: Chikungunya-Fieber in mehreren Regionen aufgetreten

Es werden steigende Zahlen von Chikungunya-Fieber-Erkrankungen aus verschiedenen Regionen des Landes gemeldet. Diese dem Dengue-Fieber ähnelnde Erkrankung wird durch tagaktive Moskitos übertragen. Reisende sollten die allgemeinen Schutzmaßnahmen zur Vermeidung von Insektenstichen auch tagsüber beachten.

USA: Fälle von Beulenpest in New Mexico aufgetreten

Es sind zwei Fälle von Beulenpest im Bundesstaat New Mexico aufgetreten. Für Reisende ist das Infektionsrisiko vernachlässigbar.

Zypern: Demonstrationen meiden

Im Zusammenhang mit der Syrienkrise kann es auf Zypern zu Demonstrationen kommen. Zypernreisende sollten sich über die Medien über die Situation vor Ort informieren, wachsam sein und Demonstrationen und andere Menschenansammlungen möglichst meiden.

Foto: © Cmon – Fotolia.com