Anzeige
Tourists shopping in street market in Hong Kong. Couple walking looking around at small shops. Asian woman, Caucasian man.

China als Innovationspartner: Chancen für den deutschen Mittelstand

Die Volksrepublik China stärkt ihre Position als Innovationspartner beziehungsweise -markt kontinuierlich. Das Jahr 2015 ist von den Regierungen beider Länder zum Deutsch-Chinesischen Jahr der Innovationskooperationen ausgerufen worden. Immer mehr deutsche Firmen sind in China aktiv. Dabei ändert sich das Innovationsumfeld rapide. Die neuen Möglichkeiten aber auch Gefahren skizziert Germany Trade & Invest in seiner aktuellen Publikation „VR China im Fokus – Auf dem Weg zum Innovationspartner„.

klein_Chinaseminar_banner

Chinas Innovationsausgaben über dem EU-Niveau

China investiert verstärkt in Forschung und Entwicklung (F&E) sowie in wissenschaftliche Großanlagen. Bis 2015 möchte das Land die Ausgaben für Forschung und Entwicklung bezogen auf das Bruttoinlandsprodukt auf 2,2 Prozent steigern. 2013 lagen diese Ausgaben bereits erstmals mit einem Anteil von 2,08 Prozent über denen der EU. Um sie effizient zu nutzen, hat die chinesische Regierung im Januar 2015 den Startschuss für neue Wissenschaftsstrukturen gegeben. Bisher offen ist die Frage, ob mit diesen Geldern auch ausländische Unternehmen gefördert werden.

Wichtig: Patentstrategien aufstellen

Nicht alle Innovationsindikatoren sind im Falle Chinas belastbar. Dazu zählt beispielsweise die Flut nationaler Patentanmeldungen, die China an die Weltspitze gespült hat. Ungeachtet der häufig zweifelhaften Qualität sind angemeldete und gewährte Patente sowie Gebrauchsmuster bei der Bearbeitung des chinesischen Marktes zu beachten. Die Experten von Germany Trade & Invest empfehlen auch dem deutschen Mittelstand zum Schutz eigener Innovationen, Patentstrategien aufzustellen. Besondere Achtsamkeit gilt dabei bei Technologietransfers, warnt Frauke Schmitz-Bauerdick, Rechtsexpertin für Asien bei Germany Trade & Invest: „Nicht selten wünscht sich der chinesische Vertragspartner einen Vollkaskoschutz, am besten noch eine Erfolgsgarantie, auf die sich der deutsche Lizenzgeber eher nicht einlassen sollte.“

Die Publikation „VR China im Fokus – Auf dem Weg zum Innovationspartner“ ist unter http://www.gtai.de/GTAI/Navigation/DE/trade,did=1186912.html kostenlos erhältlich.

Quelle: www.gtai.de

[symple_box color=“gray“ text_align=“left“ width=“100%“ float=“none“]

Mehr zum Thema:

Innovationspartner Deutsche Unternehmen in China kämpfen mit Problemen bei Lieferanten

Innovationspartner China: Wie Verträge am sinnvollsten gestaltet werden sollten

Innovationspartner Sozialversicherung bei Entsendung nach China

Innovationspartner Herausforderungen der Entsendung nach China

Innovationspartner Attraktivste deutsche Unternehmen mit China-Ausrichtung

Innovationspartner China beginnt Jahr des Schafes/der Ziege

[/symple_box]

Foto:© Maridav – Fotolia.com