Anzeige
Titelbild: © Kaesler Media - Fotolia.com

Deutschen nehmen sich maximal 20 Urlaubstage am Stück

Fast 80 Prozent der Deutschen nehmen maximal drei Wochen Urlaub am Stück – die Mehrzahl (47,7 Prozent) nimmt zwischen elf und 15 Tagen. Rund ein Drittel nehmen zwischen sechs und zehn Tagen, ein kleiner Teil (rund sieben Prozent) gönnt sich maximal ein bis fünf Tage am Stück. Immerhin rund vierzehn Prozent gönnen sich allerdings mehr als 16 Tage Urlaub am Stück.

Diese großzügige Nutzung von Urlaubstagen hintereinander liegt an der im internationalen Vergleich hohen Anzahl an Urlaubstagen. 26 bis 30 Urlaubstage sind die Norm in Deutschland. Fast 70 Prozent gaben diesen Wert an. Knapp vier Prozent genießen nur den gesetzlichen Mindesturlaub von 20 Tagen. Ungefähr gleich viele Menschen (rund fünf Prozent) haben mehr als 36 Tage Urlaub im Jahr.

Zufriedenheit mit Urlaubssituation

Entsprechend zufrieden sind die Arbeitnehmer auch mit ihrer Urlaubssituation. Rund zwei Drittel sind zufrieden (44 Prozent) oder sehr zufrieden (19 Prozent), nur circa 15 Prozent sind unzufrieden mit ihrer Urlaubsregelung. Wenig überraschend: Je mehr Urlaubstage ein Arbeitnehmer hat, desto zufriedener ist er.

Ebenso wenig überraschend: Trotz der hohen Zufriedenheit wünschen sich 67,7 Prozent der Deutschen mehr als 30 Tage Urlaub – was über dem Schnitt von 29 Tagen liegt.

Hintergrund: Die Onlinebefragung wurde vom 25. April 2016 bis zum 3. Mai 2016 vom Marktforschungsunternehmen respondi im Auftrag vom Jobvermittlungsportal Indeed durchgeführt. Befragt wurden 1.101 Arbeitnehmer.

Urlaubstage_Deutsche

Anzahl Urlaubstage

3,6 Prozent: 20 Tage oder weniger (bei Teilzeitarbeit)

14,3 Prozent:21-25 Tage

68,8 Prozent: zwischen 26 und 30 Tage

8,5 Prozent: 31-35 Tage

4,7 Prozent: 36 oder mehr Tage

Maximale Urlaubstage am Stück

7,1 Prozent: 1-5 Tage

31,3 Prozent:6-10 Tage

47,7 Prozent: 11-15 Tage

7,8 Prozent: 16-20 Tage

6,1 Prozent: mehr als 21 Tage

Zufriedenheit mit der Anzahl der Urlaubstage

Zufrieden: 43,5 Prozent

Sehr zufrieden: 19,4 Prozent

Teils/Teils: 21,8 Prozent

Nicht zufrieden: 11,3 Prozent

Sehr unzufrieden: 4 Prozent