Anzeige

Reintegration von Expats – Interviewpartner gesucht

Sie waren bereits einmal beruflich für längere Zeit im Ausland und wissen wie es ist, wenn man nach Hause kommt und alles wieder beim Alten ist – oder eben auch nicht. Dann suchen wir genau Sie als Interviewpartnerin beziehungsweise -partner.

Details zur Befragung

Rebecca Hartung studiert Interkulturelles Management und Kommunikation und schreibt derzeit ihre Bachelorarbeit an der Karlshochschule International University in Karlsruhe. Ihr Thema ist die Reintegration deutscher Expatriates nach einem mindestens einjährigen Auslandseinsatz.
Rebecca_Hartung

Auf die Idee zu diesem Thema kam Hartung während ihres Praxissemesters, das sie im internationalen Personalwesen absolvierte. Hier beobachtete sie, dass Expatriates nach ihrer Rückkehr nach Deutschland mit unterschiedlichen Schwierigkeiten zu kämpfen haben. Diese Tatsache weckte ihr Interesse, die Problematiken von Rückkehrern zu erforschen und Lösungsvorschläge zu generieren.

Da Hartung selbst sehr auslandsaffin ist und auch schon zwei längere Auslandsaufenthalte in Australien und Chile verbracht hat, fragte sie sich, ob unterschiedliche Generationen möglicherweise auch andere Probleme bei der Reintegration haben.

Sie entschied sich, diesen Aspekt in ihre Thesis zu integrieren und untersucht daher die Unterschiede der Reintegrationsproblematiken bei Expats der Generation X (älter als 35 Jahre) sowie Y (jünger als 35 Jahre). Ziel ist es, herauszufinden, ob und inwiefern Maßnahmen und Modelle zur Reintegration der Generation Y angepasst werden müssen.

Für die Analyse werden Interviewpartner gesucht, die bereit sind, über Erfahrungen ihres Auslandseinsatzes und der Rückkehr nach Deutschland zu berichten. Das Interview soll per Telefon oder Skype in der ersten Augustwoche 2015 durchgeführt werden. Selbstverständlich werden jegliche Namen anonymisiert.

[symple_box color=“gray“ text_align=“left“ width=“100%“ float=“none“]

Wenn Sie also ein deutscher Expatriate sind (mit mindestens einem Jahr durchgängigen beruflichen Auslandsaufenthalt) und entweder vor 1980 oder auch nach 1980 geboren sind sowie Interesse an dieser Thematik haben, kontaktieren Sie Rebecca Hartung unter rhartung@karlshochschule.de, um einen Interviewtermin zu vereinbaren (nach Möglichkeit zwischen dem 01.08.-08.08.2015). Die Thesis wird nicht in Kooperation mit einem Unternehmen geschrieben, wodurch Hartung auf den Kontakt zu persönlichen Interviewpartnern angewiesen ist.

Rebecca Hartung: rhartung@karlshochschule.de

[/symple_box]

[symple_box color=“gray“ text_align=“left“ width=“100%“ float=“none“]

Mehr zum Thema:

ReintegrationStudie: Wo Expats weltweit am besten leben

ReintegrationAuslandsentsendung: Warum die Rückkehr oft schwieriger ist als der Weggang

ReintegrationProfitieren Sie wirklich von Ihren internationalen Erfahrungen?

[/symple_box]

Titelbild: Musik Vektor durch Freepik entwickelt

Bild: Rebecca Hartung für Expat News