Anzeige
Businesskleidung
© Hunters Race - unsplash

Businesskleidung im Arbeitsumfeld ist noch immer wichtig

Angemessene Kleidung im Business ist wie vor empfehlenswert. Eine Studie zum Thema professionelle Kleidung von Maxwell-Scott hat ergeben, dass 68 Prozent der Einwohner im DACH-Raum Businesskleidung als wichtig empfinden.

Legere Kleidung gleich unprofessioneller Eindruck

Legere Kleidung ist in deutschsprachigen Büros immer mehr im Vormarsch, die Studie zeigt jetzt allerdings die hohe Relevanz von professioneller Kleidung im beruflichen Umfeld. Einer von fünf Einwohnern in Deutschland, Österreich und der Schweiz empfindet unprofessionelle Kleidung als inakzeptabel und eine von drei Personen bildet sich sogar direkt eine schlechte Meinung, wenn sich jemand unprofessionell kleidet.

Besonders beim Bewerbungsgespräch scheint professionelle Kleidung noch unabdingbar zu sein. Denn 50 Prozent der Studienteilnehmer gaben an, einen Bewerber direkt abzulehnen, der in legerer Kleidung zum Vorstellungsgespräch erscheint. Professionelle Kleidung ist in der deutschsprachigen Bevölkerung also vor allem für den ersten Eindruck von großer Bedeutung.

Im europäischen Nachbarland Großbritannien hat professionelle Kleidung sogar einen noch höheren Stellenwert. Ganze 65 Prozent der Engländer würden einen Bewerber nicht einstellen, wenn sich dieser leger zum Vorstellungsgespräch kleidet. Mehr als 4 von 10 der britischen Befragten gaben auch grundsätzlich an, sich eine schlechte Meinung über jemanden in unprofessioneller Kleidung zu bilden.

Businesskleidung

Kleider machen Leute

Ganz nach dem Motto ‘Kleider machen Leute’ fühlen sich 70 Prozent der deutschsprachigen Männer und Frauen durch das Tragen von professioneller Businesskleidung sogar am Arbeitsplatz gestärkt.

Ulrike Winzer, Business Expertin und Gastrednerin für Arbeitswelt und Karriere bestätigt, dass professionelle Kleidung der Spiegel der eigenen beruflichen Persönlichkeit ist, Zugehörigkeit vermittelt und die persönliche Positionierung unterstreicht. Damit stärkt sie den eigenen Selbstwert und somit auch das Selbstvertrauen, was professionelle Kleidung zu einer Schlüsselkomponente für den Erfolg macht.