Anzeige
two businessmen shaking hands after good business investment agreement in peru, in front of flag

Delegation aus Peru am 29. Mai in Frankfurt

Peru, eines der am schnellsten wachsenden Schwellenländer, macht in dieser Woche im Rahmen einer internationalen Roadshow auf sich aufmerksam. Ziel der Reise ist es, die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen Perus und potentielle attraktive Investitionsmöglichkeiten internationalen Investoren vorzustellen.

Die Regierung Perus möchte auf den Stationen in Dubai, Frankfurt und London das Land als wichtiges Investitionsland in Lateinamerika präsentieren. Peru habe die höchste Wachstumsrate in der Region aufgrund der dynamischen Investitionen des privaten Sektors, der starken öffentlichen Haushalte und habe eine der geringsten Inflationsraten der Region. Das Land besitzt ein gesundes ökonomisches Fundament, so dass es auch in den nächsten Jahren weiter wachsen wird.

Ausgewählte Mitglieder der Delegation und Referenten auf der Roadshow sind:

– Wirtschafts- und Finanzminister Luis Miguel Castilla

– Zentralbankpräsident Julio Velarde

– CEO of Citibank Peru Jose Antonio Blanco

– Vize-Vorstand von InPeru Christian Laub

Infos über Investitionen in Peru

Die Referenten werden im Rahmen der Roadshow über die wirtschaftlichen Aussichten Perus und Investitionsmöglichkeiten in den Bereichen Energie, Infrastruktur, Banken und Rohstoffe sprechen. Weitere Themen, die das lateinamerikanische Land zu einem attraktiven Investitionsstandort machen, sind die Geld- und Handelspolitik sowie das investitionsfreundliche Wirtschaftsklima des Landes.

Des Weiteren sind die größten peruanischen Unternehmen vertreten – darunter Lima Stock Exchange, die Rio Alto Tochter, Procapitales und Buenaventur. Während der Veranstaltung gibt es die Möglichkeit, Einzelgespräche mit den Vorständen und Vertretern dieser und anderer Unternehmen zu führen.

InPeru, die halbstaatliche Investitionsagentur des Landes und Organisator der Roadshow, hat es sich mit Promperu und dem Auswärtigen Amt zum Ziel gesetzt, das Potenzial der peruanischen Wirtschaft und die zahlreichen Investitionsmöglichkeiten bekannter zu machen  allein im letzten Jahr ist Perus Volkswirtschaft um sechs Prozent gewachsen.

Die Roadshow findet am 26. Mai in Abu Dhabi, am 27. Mai in Dubai, am 29. Mai in Frankfurt und am 30. Mai in London statt.

Weiterführende Information unter: http://www.inperu.pe

Um sich für Teilnahme an einer der Veranstaltungen anzumelden, können Interessierte eine E-Mail schreiben:

[email protected]

[email protected]

Mehr zum Thema:

Pfeil Peru: Deutsche EC-Karten nicht verwendbar

Pfeil Geschäftschancen in Mexiko für deutsche Unternehmen