Business team shaking hands in front of the flag

Geschäftschancen in Mexiko für deutsche Unternehmen

Am 27. November veranstaltet die Industrie- und Handelskammer Aachen einen „Mexiko-Abend. Dieser bietet Gelegenheit, sich über die Geschäftsmöglichkeiten in der zweitgrößten Volkswirtschaft Lateinamerikas zu informieren, Erfahrungen auszutauschen und Netzwerke zu erweitern.

Mehr als 1.200 deutsche Unternehmen sind bereits in Mexiko aktiv. Sie profitieren von der großen makroökonomischen Stabilität und einer steigenden Binnennachfrage, die vor allem von der kaufkräftigen Ober- und Mittelschicht getragen wird.

Besonders relevant für deutsche Investoren sind die Branchen Automotive, Maschinenbau, Bergbau, Umwelt- und Medizintechnik, Energie sowie Luft- und Raumfahrttechnik.

Der Mexiko-Abend, den die Industrie- und Handelskammer (IHK) Aachen, die Lateinamerika Initiative der Deutschen Wirtschaft (LAI), der Lateinamerika Verein und die mexikanische Wirtschaftsförderung ausrichten, findet am 27. November ab 18 Uhr im großen Foyer der IHK statt.

Als besonderer Ehrengast wird Francisco Nicolás González Díaz, Botschafter der Vereinigten Mexikanischen Staaten in Deutschland, erwartet.

Geplant sind Vorträge und eine Diskussion zum Thema „Wirtschaftspartner Mexiko – Chancen, Perspektiven und Herausforderungen“. Im Anschluss bietet ein „mexikanischer Ausklang“ Gelegenheit zum Networking.

Darüber hinaus können Interessierte ab 15.30 Uhr an einem Rahmenprogramm mit Stadtbesichtigung und Besuch des Weihnachtsmarktes teilnehmen.

Der Infoabend „Mexiko – Wirtschaftspartner mit langer Tradition und guten Zukunftsperspektiven“ ist kostenfrei, eine vorherige Anmeldung ist jedoch erforderlich.

Weitere Details und einen Einladungs-Flyer zum Download gibt es auf der Website der IHK Aachen.

Foto: © Rob – Fotolia.com