© Thaut Images - Fotolia.com

Die ausgefallensten Silvesterpartys Europas

Das Jahr 2017 gebührend ausklingen lassen und auf das neue anstoßen: Der Jahreswechsel wird in ganz Europa ausgiebig gefeiert! Doch wo können Sie das spektakulärste Feuerwerk bewundern und wo findet die beste Party statt? Travelcircus hat Europas Metropolen unter die Lupe genommen und zeigt Ihnen die sechs angesagtesten Städte für Ihren Silvesterabend mit den bestem Partys und den wichtigsten Infos zu öffentlichen Verkehrsmitteln und landestypischen Silvesterbräuchen.

  • Was macht Silvester gerade in dieser Stadt so einzigartig?
  • Wo haben Sie den besten Blick auf das Feuerwerk?
  • In welcher Location finden Sie die beste Aftershow Party?
  • Wie kommen Sie nachts am besten nach Hause?
  • Wie viele Menschen feiern vor Ort?
  • Welche besonderen Silvester-Traditionen dürfen Sie auf keinen Fall verpassen?
  •  Mit welchem Getränk wird traditionell angestoßen?
  •  Was sagt man zum Jahreswechsel in der Landessprache?
  •  Wie kalt wird es in der Silvesternacht?
  •  Und welches traditionelle Gericht wird vor dem großen Jahreswechsel gegessen?

1. Buon Anno in Venedig

La Dolce Vita am Silvesterabend

In der italienischen Lagunenstadt verbringen Sie Ihren Jahreswechsel romantisch und traditionell. Sie haben die freie Wahl: Entweder gönnen Sie sich ein klassisches Konzert in der wohl schönsten Oper der Welt, dem „Teatro La Fenice“ oder Sie verlassen sich auf Ihre wetterfeste Kleidung (möglicherweise sogar gefütterte Gummistiefel) und zelebrieren gemeinsam mit unzähligen Einheimischen und Touristen eine unvergessliche Party in der Stadt. Es gibt beheizte Gondeln und Schiffe, die Sie spätestens um Mitternacht zum berühmten Markusplatz bringen, damit Sie das riesige Feuerwerk miterleben können. Haben Sie einen sternenklaren Himmel, wird es ein unvergessliches Erlebnis. Mit einer überraschenden religiösen Botschaft feiern die Italiener ins neue Jahr. So heißt es, dass wer rote Unterwäsche am Silvesterabend trägt, im kommenden Jahr reich mit Glück, Gesundheit und Liebe gesegnet wird. Diese schlüpfrige Tradition geht auf den Papst Silvester zurück, welcher bis heute verehrt wird.

Kulinarisches Feuerwerk?

Die Italiener starten bescheiden in einen langen Abend mit einem Gericht aus Linsen und Wurst, genannt Cotecchino con lenticchie. Je mehr sie davon zu Silvester essen, desto wahrscheinlicher wird ein Geldsegen im kommenden Jahr, so heißt es. Ganz klassisch mit einem Bellini (Pfirsichmark mit Prosecco) stoßen Sie auf dem Markusplatz auf das neue Jahr an. Auch der Kuss um 0 Uhr ist eine übliche Tradition in Venedig.

2. Prosit Neujahr in Wien

Das können Sie erwarten

Ganz kaiserlich und beschwingt rutschen Sie in Österreichs Hauptstadt Wien ins neue Jahr. Hier können Sie kulinarisch deftig mit Gulasch, sauren Salaten und Co. den Silvesterabend einläuten. Die Kalorien, die Sie damit zu sich genommen haben, haben Sie in Null Komma Nichts beim traditionellen Silvesterpfad wieder abtrainiert. Denn warm wird Ihnen trotz der durchschnittlich frostigen Temperaturen ganz schnell. Vorausgesetzt Sie können Walzer tanzen – oder beim Blitz-Walzertanz-Lernkurs auf dem Silvesterpfad. Der Silvesterpfad verteilt sich in der kompletten Altstadt Wien und verzaubert Sie mit zahllosen Leckereien und Unterhaltungsprogrammen.

Im Dreiviertel Takt ins neue Jahr

Alle diejenigen, die nicht den ganzen Pfad entlang schlendern und “Abkürzen” möchten, können dies direkt im dreiviertel Takt umsetzen. So können Sie auf rund 800 Metern im Stadtpark den traditionellen Wiener Walzer tanzen und dann gemeinsam am Rathausplatz das neue Jahr einläuten.

3. Gelukkig Nieuwjaar in Amsterdam

Farbenfroh in Oranje

Die berühmte Grachtenstadt überzeugt unzählige Touristen und Einheimische ein jedes Silvester aufs Neue. Eine beliebte Silvestertradition ist die Oudejaarsconference am frühen Abend, die so gesehen die niederländische Antwort auf unser klassisches Dinner for One am Silvesterabend darstellt. Amsterdam glänzt mit unzähligen Clubs und gerade in der Silvesternacht können Sie besonders farbenfroh in Chinatown den Jahreswechsel zelebrieren. Übrigens fahren in Amsterdam auch teilweise kostenlose Fähren, schauen Sie also gern auch bei den Fährstationen vorbei, sodass Sie eine unvergessliche Chance auf ein Neujahrsfeuerwerk auf dem Wasser ergattern können.

Mit Krapfen, Schampus und einer eiskalten Erfrischung ins neue Jahr

Sie stärken sich am besten mit einem Oliebollen, ein typisches Krapfengebäck, für Ihre Silvestersause. Ein weitere besondere Tradition ist das Silvester-Eisbaden in der Nordsee, sicher nichts für schwache Nerven, aber trotzdem ein unvergessliches Erlebnis.

4. Frohes neues Jahr in Berlin

Größte Silvesterparty Deutschlands

Etwa 1 Millionen Menschen versammeln sich jährlich vor dem Brandenburger Tor, um gemeinsam in das neue Jahr zu fiebern. Bei einer der größten Open-Air Veranstaltungen weltweit können Sie ab 14:00 Uhr ein spannendes Programm mit Live-Musik, Lichtanimationen, Showbühnen, internationalen Stars und einem beeindruckenden Feuerwerk genießen. Ab 20:15 Uhr wird die zwei Kilometer lange Partymeile zwischen dem Brandenburger Tor und der Siegessäule sogar live im ZDF übertragen. Und das beste daran? Der Eintritt ist frei!

Die Party, die nicht enden will…

Wer bis in die Morgenstunden feiern möchte, ist in den zahlreichen Berliner Nachtclubs definitiv gut aufgehoben. Im Berghain zum Beispiel können Sie gar bis Montagmorgen feiern. Fast alle öffentlichen Verkehrsmittel fahren durchgehend, allerdings müssen Sie mit Verkehrseinschränkungen rund um das Brandenburger Tor rechnen.

5. „Hyvää Uutta Vuotta“ in Helsinki

Nordisches Temperament vs. Geselligkeit

Die Finnen sind ein absolut gastfreundliches Volk. Ihre große Open Air Party in der Innenstadt Helsinkis zieht Sie sicher ganz schnell in ihren Bann. Helsinki ist einerseits groß genug, um eine trubelige Silvesterparty zu feiern und gleichzeitig so klein, dass man alle Silvester Höhepunkte der Stadt zu Fuß erkunden kann – und wenn nicht, verkehrt der öffentliche Nahverkehr 24h. Übrigens haben die Finnen eine ganz ähnliche Silvestertradition wie wir, denn auch hier wird gern am Silvestertag Zinn gegossen.

Schweigende Finnen am Neujahrstag

Mit dem Aberglaube der Finnen „Wer zuerst spricht, den plagen im Sommer die Mücken” steht am Neujahrstag das obligatorische gemeinschaftliche Saunieren an, welches meist schweigend vollzogen wird.

6. S Novim Godom in Sankt Petersburg

Schillernd und bizarr

Die berühmte Zarenstadt ist pompös und glamourös und trotzdem scheint St. Petersburg in Vergessenheit geraten zu sein. Doch gerade am 31.12. verwandelt sich die Stadt in eine Riesenparty. Hier wird nämlich ab Silvester 10 Tage lang eine Art Weihnachtsfest zelebriert. In Russland gibt es den gregorianischen Kalender, nachdem die Feiertage anders fallen als bei uns. Ein besonderes Highlight sind natürlich auch die winterlichen Polarlichter, welche in Kombination mit dem üppigen Feuerwerk ein Riesenspektakel ergeben.

Kulinarischer Prozess

Natürlich verraten wir Ihnen auch noch, wie ein typisches Silvestermahl aussehen kann: Es ist eine kulinarische Prozedur aus Kaviar, Weißbrot und Vodka im Anschluss. Diese Reihenfolge können Sie beliebig oft wiederholen, je nachdem wie viel Sie vertragen. Übrigens: Der wichtigste Anlaufpunkt für Ihre Silvestersause ist der Palastplatz, bei dem Sie um Null Uhr mit Schampanskoje in das Jahr 2018 starten.

Warum feiern Sie Silvester nicht gleich zweimal?

An der Grenze zwischen Finnland und Schweden können Sie in dem Zwillingsort Haparanda-Tornio gleich doppelt Silvester feiern. Das finnische Tornio ist dem schwedischen Haparanda eine Stunde voraus. Sie können nach Mitternacht gemütlich über eine der vielen Brücken nach Schweden gehen, um das ganze Spektakel gleich nochmal zu erleben. Grenzkontrollen gibt es hier keine und der Weg vom Stadtzentrum dauert circa 10 Minuten. Falls Ihnen Skandinavien zu kalt ist, können Sie die unterschiedlichen Zeitzonen auch zwischen Spanien und Portugal ausnutzen. Die spanische Stadt Badajoz ist eine etwa 20-minütige Taxifahrt von dem portugiesischen Elvas entfernt.