© koya979 - Fotolia.com

Welcher Berufsgruppe die Menschen weltweit am meisten vertrauen

Weltweit vertrauen die Menschen am meisten Feuerwehrleuten, gefolgt von Krankenschwestern, Ärzten und Lehrern. In fast allen Ländern genießen Politiker am wenigsten Vertrauen. Dies hat eine weltweite Studie der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) ergeben, die sich mit dem Vertrauen der Menschen in mehr als 30 im Alltag relevanten Berufsgruppen befasst. Die Auswahl konzentrierte sich auf Berufe, die in allen 25 Ländern vorhanden sind.

In 15 von 25 Ländern führen Feuerwehrleute die Liste an. Mit einem Spitzenwert von 99 Prozent äußern fast alle Franzosen Vertrauen in die Feuerwehrleute. In Japan, Südkorea und Australien wird die Liste von Krankenpflegern angeführt, während es in Kenia, Südafrika und Indonesien Ärzte sind. Die vertrauenswürdigsten Berufsgruppen in Schweden sind Rettungssanitäter, wohingegen es in der Türkei Apotheker und in Nigeria die Landwirte sind. In Kenia teilen sich die Lehrer mit den Ärzten den ersten Platz. Die Spitzenwertung von 98 Prozent besagt, dass fast jeder Inder den Soldaten vertraut. In der Berufsgruppe, die das geringste Vertrauen genießt, ist das Bild sogar noch homogener. Mit Ausnahme von zwei Ländern sind es die Politiker, denen am wenigsten Vertrauen entgegengebracht wird. In Indonesien begegnet den Versicherungsvertretern und in Schweden den Einzelhändlern die größte Skepsis.

Krankenpfleger und Ärzte an zweiter Stelle

Neben dem durchschnittlichen Maß an Vertrauen in jedem Land wurde das Vertrauen länderübergreifend für einzelne Berufsgruppen gemessen. Dort setzten sich die Feuerwehrleute an die Spitze, knapp gefolgt von den Krankenpflegern und Ärzten. Die Bewertung von Bankangestellten hingegen weist eine beträchtliche Spanne zwischen den einzelnen Ländern auf. Durchschnittlich 69 Prozent der Menschen vertrauen den Bankern, wobei das Vertrauen mit 88 Prozent in Indien am stärksten und mit 14 Prozent in Spanien am geringsten ausgeprägt ist. Das Vertrauen in Architekten ergibt ein einheitlicheres Bild: In dieser Gruppe liegt das Vertrauen bei durchschnittlich 78 Prozent. Der Abstand zwischen dem höchsten und dem niedrigsten Vertrauenswert beträgt nur 26 Prozentpunkte (90 Prozent in Kanada gegenüber 64 Prozent in Südkorea). In allen Ländern genießen Bürgermeister, Versicherungsvertreter und Politiker am wenigsten Vertrauen, doch selbst hier ist das Bild weniger einheitlich: Die einzelnen Vertrauenswerte variieren zwischen fünf Prozent in Spanien und 50 Prozent in Indonesien.

[symple_box color=“gray“ text_align=“left“ width=“100%“ float=“none“]

Mehr zum Thema:

Pfeil Schweiz: Gesetz für reglementierte Berufe tritt in Kraft

Pfeil Ausländische Ausbildungsberufe in Deutschland sollen leichter anerkannt werden

Pfeil Deutsche Berufsbildung ist Exportschlager

[/symple_box]