© designfgb - Fotolia.com

Lebenshaltungskosten für Expats: Afrika und Schweiz teuer

Angolas Hauptstadt Luanda ist 2013 die weltweit teuerste Stadt für Expatriates. Platz 2 belegt Moskau, gefolgt von Tokio. Mit N’Djamena im Tschad auf Rang 4 ist eine weitere Stadt in Afrika besonders teuer für Auslandsentsandte. Dies ist das Ergebnis der jährlich durchgeführten weltweiten Vergleichsstudie zur Bewertung der Lebenshaltungskosten in 214 Großstädten des Beratungsunternehmens Mercer.

Kostentreiber für Lebenshaltungskosten ist Miete

Demnach sind die mit Abstand größten Kostentreiber bei Auslandsentsendungen die Mieten. Ein angemessener Wohnraum für Expats ist in vielen Städten knapp und deshalb oft sehr teuer. Außerdem sind importierte Güter wie Kleidung und Haushaltswaren für gewöhnlich sehr kostspielig. Dies erklärt laut Mercer beispielsweise die hohe Platzierung der afrikanischen Städte, wo diese Faktoren eine besonders große Rolle spielen.

Zwar belegt im europäischen Raum Moskau die Spitzenposition, allerdings ist die Schweiz im Verhältnis gesehen das teuerste Pflaster. Mit Genf (7), Zürich (8) und Bern (9) ist das Alpenland gleich drei Mal in der Liste vertreten.

Region Asien-Pazifik weiter dominant

Besonders dominant im Ranking sind Städte aus dem asiatisch-pazifischen Raum. Mit Tokio, Singapur (5), Hongkong (6) und Sydney (10) befinden sich vier Städte aus dieser Region in den Top Ten. Eine weitere Erkenntnis der Studie: In Europa sind die Lebenshaltungskosten in einigen Ländern durch starke nationale Währungen gestiegen, in der Schweiz sogar trotz teilweise sinkender Wohnkosten. Eine gegenläufige Entwicklung ist in Asien erkennbar, wo lokale Währungen etwas geschwächt sind. Dennoch bewegen sich die Kosten für Auslandsentsendungen in vielen Städten dieser Region noch immer auf einem sehr hohen Niveau.

Für die Studie vergleichen die Mercer-Experten die Preise für mehr als 200 Produkte und Dienstleistungen, darunter zum Beispiel Miete, öffentliche Verkehrsmittel sowie Haushaltswaren, Lebensmittel, Kleidung und Freizeitangebote. Die Ergebnisse werden von etlichen Unternehmen weltweit als Grundlage für die Berechnung der Zulagen zum Ausgleich der Lebenshaltungskosten für ihre Expats genutzt.

Die zehn teuersten Städte weltweit

Rang 2013               Stadt              Land

1                             Luanda                   Angola

2                             Moskau                  Russland

3                             Tokio                      Japan

4                             N’Djamena            Tschad

5                             Singapur                 Singapur

6                             Hongkong              Hongkong

7                             Genf                         Schweiz

8                             Zürich                     Schweiz

9                             Bern                        Schweiz

9                             Sydney                   Australien

Mehr zum Thema:

Pfeil Lebenshaltungskosten Tokio weiter teuerstes Pflaster der Welt

Pfeil Lebenshaltungskosten In Deutschland lebt es sich vergleichsweise günstig