Anzeige

Expats lieben Luxusautos

Luxusautos_ExpatsExpats auf der ganzen Welt kaufen sich immer öfter Luxusautos. Dies legen einige Studien nahe, berichtet das Portal justlanded.de. So habe sich der Absatz von First-Class-Autos bei Expats in Afrika und Asien extrem erhöht; in den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) sei insbesondere der Verkauf von Rolls Royce und Porsche deutlich angekurbelt worden.

Ein besonders interessanter Markt für Luxusvehikel sei zudem Saudi Arabien. Obwohl es Frauen (noch) untersagt ist Auto zu fahren, ist jeder fünfte Fahrzeughalter weiblich. Jene Frauen lassen sich entweder von Chauffeuren oder männlichen Verwandten herumfahren. Kommt es zu einer Gesetzesänderung, in deren Folge sämtliche Frauen im Land eigenständig ein Auto fahren dürfen, werden vor allem wohlhabende Expat-Frauen eine lukrative Zielgruppe für hochwertige Automobile.

Der Luxuswagenmarkt in Asien erfreut sich ebenfalls steigender Absatzzahlen. So hat der britische Autohersteller Aston Martin kürzlich mitgeteilt, im letzten Jahr die Zahl der nach China verkauften Wagen auf 250 verdoppelt zu haben. Die Abnehmer: Britische Expatriates mit einem speziellen 007-Geschmack.

 

Bildquelle: Ferdinand Lacour  / pixelio.de