Die besten Gesundheitssysteme Europas

Gesundheitssysteme_StetoskopDie Niederlande haben das beste Gesundheitssystem Europas. Dies gilt zumindest nach dem Europäischen Gesundheitskonsumenten-Index (EHCI) des schwedischen Unternehmens Health Consumer Powerhouse, welcher die Gesundheitssysteme in Europa analysierte. Das Land der Tulpen erreichte 872 von möglichen 1.000 Punkten und zeigt laut dem EHCI-Bericht keinerlei Schwachpunkte. Lediglich hinsichtlich der Wartezeiten sei das System verbesserungswürdig. Platz Zwei belegt Dänemark, das sich besonders durch seine Patientenrechte und sein Informationssystem auszeichnet. Die Bürger haben freie Wahl bei der Gesundheitsversorgung und können online Einblick in die jeweilige Bewertung der Krankenhäuser nehmen.

Gründe für gute Gesundheitssysteme

An dritter Stelle steht Island, das mit hochqualifizierten Ärzten aufwartet. Weil die Insel kein eigenes Ausbildungssystem für Fachärzte hat, verbringen diese im Allgemeinen acht bis zehn Jahre im Ausland und verfügen bei der Rückkehr in die Heimat über eine breitgefächerte Expertise. Das viertplatzierte Luxemburgische Gesundheitssystem zeichnet sich insbesondere durch sehr kurze Wartezeiten und einen hohen Behandlungserfolg aus. Unter die Top-Fünf schaffte es außerdem die belgische Gesundheitsversorgung, die offenbar die großzügigste in Europa ist und Patienten eine sehr hochwertige Versorgung bietet. Das deutsche Gesundheitssystem erreichte Rang 14 von insgesamt 34 Ländern.

 

Bildquelle: Halina Zaremba /pixelio.de