Anzeige

Sambia und Simbabwe: Kombi-Visum eingeführt

Seit dem 1. Dezember 2014 wird bei Ankunft ein Kombi-Visum für Sambia und Simbabwe, das sogenannte „Kaza-Uni-Visum“ (KAZA steht für “Kavango-Zambezi Transfrontier Conservation Area“), erteilt.

Es ist 30 Tage gültig und berechtigt innerhalb dieses Zeitraums zu beliebig vielen Grenzübertritten zwischen den beiden Ländern an den Grenzübergängen Victoria Falls/Livingstone, Chirundu und Kariba/Siavonga. Darüber hinaus sind Tagesbesuche in Botswana von der Kazungula-Grenze aus erlaubt. Wenn man allerdings in Botswana übernachtet, verliert das Visum seine Gültigkeit.

Erhältlich ist das Visum an folgenden Grenzen in Sambia: Flughafen Lusaka, Flughafen Livingstone, Livingstone/Victoria Falls Grenzposten, Kazungula. Und in Simbabwe ist es an diesen Grenzen erhältlich: Flughafen Harare, Flughafen Victoria Falls, Livingstone/Victoria Falls Grenzposten, Kazungula. Das Uni-Kaza-Visum kostet 50 US-Dollar.

Mehr zum Thema:

Pfeil Mosambik: Visum künftig vor Abreise beantragen

Pfeil Südafrika: Internationale Geburtsurkunde für Minderjährige erforderlich

Quellen: www.cibt.de und www.tip.de

Foto: © Pedro Bigeriego – Fotolia.com