Anzeige
In Thailand gelingt der Urlaub auch trotz Covid-19
© Sumit Chinchane – Unsplash

Trotz Covid-19: Thailand ist sicheres Reiseziel

Zu den drei sichersten Reisezielen, wenn es um Covid-19 geht, zählen Thailand, Jordanien und Französisch-Polynesien. Grundlage ist eine Datenerhebung am 26. Juli 2020 von Tourlane. Der Online-Anbieter für maßgeschneiderte Reisen hat zusammen mit dem Reisesicherheitsexperten Johann Jones anhand einer Reihe von Kernkriterien eine Rangliste der 15 besonders sicheren Reiseländer trotz Covid-19 erstellt. Ausschlaggebend waren fünf Sicherheitsfaktoren.

  1. Analyse der 14-tägigen Covid-19-Fallmelderate gemäß der European Centre for Disease Prevention and Control (ECDC)
  2. Kapazitäts-Score der Internationalen Gesundheitsvorschriften
  3. Bevölkerungsdichte des Landes
  4. Flugverbindungen von Deutschland
  5. Sonnenstunden pro Tag für Aktivitäten im Freien

Thailand eines der sichersten Reiseziele trotz Corona.​ Das Land punktet aktuell mit einer sehr niedrigen Corona-Fallmelderate von 0.1, einer hervorragenden medizinischen Kapazität sowie einer direkten Flugverbindung von Deutschland.​ Jordanien ist das zweitsicherste Reiseziel im Tourlane-Ranking der sichersten Reiseziele. Grund sind hier die nahezu ausbleibenden Neuinfektionen, eine hohe Anzahl an Sonnenstunden für Aktivitäten im Freien und eine direkte Flugverbindung. Französisch-Polynesien rangiert an dritter Stelle der sichersten Reiseziele.​ Das Land glänzt mit ausbleibenden Neuinfektionen, einem guten medizinischen Kapazitäts-Score und zahlreichen Möglichkeiten, in Boutique-Unterkünften abgeschieden zu übernachten. Damit ist der französische Inselstaat eine sichere Wahl für einen Urlaub trotz der Corona-Krise. Die vollständige Liste aller 15 Länder und weitere Informationen über die Bewertungsmethode gibt es auf dieser Ergebnisseite.

Urlaub trotz Covid-19? Hier lieber nicht

Wer dagegen wissen möchte, in welchen Ländern derzeit ein hohes Infektionsrisiko herrscht, sollte sich eine aktuelle Statista-Grafik anschauen. Die Karte zeigt die Länder, die von der Bundesregierung und dem Robert Koch Institut als Risikogebiet eingestuft sind. Zentrales Kriterium dabei ist, in welchen Staaten oder Regionen es in den vergangenen sieben Tagen mehr als 50 Neuinfizierte pro 100.000 Einwohner gegeben hat. 

Infografik: Das sind die Corona-Risikoländer | Statista Mehr Infografiken finden Sie bei Statista ansehen.

Die meisten europäischen Staaten zählen nicht zu den Risikogebieten, wohl aber Luxemburg und die spanischen Regionen Aragón, Katalonien, Navarra. Das beliebte Reiseland Türkei befindet sich ebefalls auf der Liste. Ausgenommen sind jedoch seit dieser Woche die Provinzen Aydin, Antalya, Izmir und Muğla. Die Liste mit den Risikogebieten soll laufend angepasst werden. Es werde jeden Tag aufs Neue geprüft, „welche Gebiete wir zu Risikogebieten erklären“, so Bundesgesundheitsminister Jens Spahn. 

Reisende, die aus Corona-Risikogebieten nach Deutschland zurückkehren, müssen sich ab dem Wochenende auf das Virus testen lassen. Bereits seit dem Wochenende sind freiwillige Tests für Rückkehrer aus Risikogebieten auf mehreren deutschen Flughäfen möglich. Das hatten die Gesundheitsministerinnen und -minister der Länder beschlossen. Wer keinen negativen Test-Befund hat, muss sich wie bisher für zwei Wochen in häusliche Quarantäne begeben.