Anzeige

Lufthansa: Flugbegleiter stimmen für einen Streik

Die Mehrheit der Lufthansa-Flugbegleiter hat sich gestern Abend in einer Urabstimmung für einen Streik ausgesprochen. Die Zustimmung liegt bei 97,5 Prozent, abgestimmt haben 83,2 Prozent der Berechtigten.

Laut der Gewerkschaft der Unabhängigen Flugbegleiter Organisation (UFO), die rund 18.000 Lufthansa-Flugbegleiter vertritt, müssen Passagiere jedoch nicht mit Flugausfällen während der laufenden Tarifverhandlungen rechnen. Die Gewerkschaft UFO möchte die nächste Verhandlungsrunde am 16. August abwarten und der größten deutschen Airline die Möglichkeit zur Vorlage eines verhandlungsfähigen Angebots geben. Am 17. August wird die Gewerkschaft nach einer schnellen Bewertung des Angebots über einen Streik entscheiden.

Der Streik verfolgt die Erhöhung des Entgelts und die Gewinnbeteiligung der Mitarbeiter. Weiterhin möchte die UFO den dauerhaften Einsatz von Leihstewardessen sowie die Einführung einer niedriger angesetzten Tarifstruktur bei der geplanten Gesellschaft für Direktflüge vermeiden. Die Gewerkschaft möchte so verhindern, dass 2.000 Arbeitsplätze in das neue Tochterunternehmen verlagert werden, weil dort die Tarifpläne 40 Prozent unter dem der Lufthansa liegen sollen.

Foto: © Torsten Rauhut – Fotolia.com