Falscher Arzt auf Mallorca verhaftet

Der auf Mallorca praktizierende falsche Arzt ist vergangenen Freitag von der Nationalpolizei verhaftet worden. Dies berichtet die Mallorca Zeitung. Demnach habe der Mann, der auf Mallorca jahrelang ohne Medizin-Studium und ärztliche Zulassung Patienten behandelt haben soll, einen Panikanfall und wurde ins Krankenhaus Son Espases gebracht. Sobald es sein Gesundheitszustand erlaubt, soll er vernommen werden. Ihm werden unerlaubte Berufsausübung und Urkundenfälschung vorgeworfen. In Deutschland soll er auch Auslandskrankenversicherungen betrogen haben.

Vor allem deutsche Residenten und Urlauber an der Playa de Palma seien unter den Patienten des falschen Arztes gewesen. Er behandelte in seiner Privatwohnung, suchte die Patienten zuhause auf und war als Notarzt in der Diskothek Megapark aktiv. Seine Nachweise als Arzt hatte er gefälscht, damit stellte er auch Rezepte für verschreibungspflichtige Medikamente aus, berichtet die Mallorca Zeitung.

Seine Festnahme gestaltete sich als besonders schwierig, weil der Deutsche verschiedene Identitäten benutzte. „Bis heute haben wir kein Originaldokument von ihm“, sagte einer der zuständigen Ermittler der Mallorca Zeitung. Bei einem vergangenen Versuch einer Festnahme hatte der Mann einen falschen Ausweis vorgezeigt und war deswegen in Freiheit geblieben. Seinen Wohnungseingang überwachte er mit einer Sicherheitskamera.

Foto: © 77SimonGruber – Fotolia.com