Anzeige

Europäische Arbeitnehmer am wenigsten motiviert

Weltweit fehlt es den Mitarbeitern an Engagement, die Werte stagnieren seit 2010 auf einem Tiefstand. In Europa ist lediglich jeder zweite Mitarbeiter motiviert bei der Sache. Damit liegen die europäischen Länder sogar noch unter dem niedrigen globalen Durchschnitt von 56 Prozent. Das hat eine aktuelle Erhebung der Unternehmensberatung Aon Hewitt unter tausenden von Unternehmen ergeben.

Die Auswertung zeigt, dass Europa bei den wichtigsten untersuchten Engagement-Faktoren (Leistungsförderung, Karrieremöglichkeiten, Anerkennung, Arbeitsmittel und Ressourcen sowie Top-Management) mit Zufriedenheitswerten zwischen 33 und 46 Prozent weit hinter den anderen Kontinenten liegt (siehe Tabelle). Am besten schneiden die Unternehmen in Lateinamerika mit Werten zwischen 45 und 62 Prozent ab. Damit ist das Zufriedenheitsgefälle zwischen Europa und dem Rest der Welt auffallend hoch.

Dass die Mitarbeiter weniger engagiert sind sei vor allem auf die Kostenreduktion, Effizienzsteigerung und ehrgeizigen Wachstumszielen der Unternehmen in den letzten Jahren zurückzuführen, die damit ihren Konkurrenzvorsprung zu halten versuchten. Gespart wurde bei der Entwicklung der Mitarbeiter, was die persönlichen Möglichkeiten im Vergleich zu früher verengt habe.

Mitarbeiterzufriedenheit nach Engagement-Faktoren (in Prozent)

Asia-Pazifik Europa Lateinamerika Kanada USA Global
Leistungsförderung 49 36 55 49 50 44
Karrierechancen 48 33 51 49 50 42
Anerkennung 46 34 45 45 48 40
Arbeitsmittel & Ressourcen 57 46 58 50 54 51
Top-Management 54 49 62 57 54 48

 

 

 

 

 

 

 

Foto: © Vadim Rybakov – Fotolia.com