Anzeige

Aktuelle Reisenews

Das Auswärtige Amt hat aktuelle Reisehinweise herausgegeben, die von Expat-News-Partner CIBT VisumCentrale und tip.de zusammengefasst wurden. Informieren sollten sich insbesondere Reisende nach Thailand, auf den Malediven, in Äquatorialguinea, in Côte d´Ivoire, in den Iran, in Liberia, Madagaskar und im Sudan.

Thailand: Bahnstrecke Bangkok – Chiang Mai teilweise gesperrt

Wegen Reparaturarbeiten wird ein Teil der Bahnstrecke zwischen Bangkok und Chiang Mai (ab der Bahnstation Sila-art station) in Nord-Thailand während der Zeit vom 16. September bis 31. Oktober 2013 geschlossen werden. Für detaillierte, aktuelle Informationen kann man sich bei der State Railway Hotline unter Tel. 1690 erkundigen, die englischsprachige Hotline ist jedoch nur innerhalb Thailands erreichbar.

Malediven: Hauptinsel Male meiden

Der zunächst für den 28. September 2013 geplante zweite Wahlgang der Präsidentschaftswahl wurde auf unbestimmte Zeit verschoben. Daher ist mit Demonstrationen und Unruhen zu rechnen, die auch die Ferieninseln betreffen könnten. Das Auswärtige Amt rät derzeit von nicht zwingend notwendigen Reisen auf die Hauptinsel Male ab. Generell sollten Demonstrationen und Kundgebungen gemieden werden. Solche Ereignisse zu fotografieren oder zu filmen, sollte unterlassen werden.

Äquatorialguinea: Luftraumsperrung über der Insel Bioko

Es wurde angekündigt, dass der Luftraum über der Insel Bioko am Unabhängigkeitstag, dem 12. Oktober, von 6 bis 18 Uhr gesperrt werden soll. Reisende, die an diesem Tag nach Malabo fliegen wollen, sollten sich mit ihrer Fluggesellschaft in Verbindung setzen, um zu klären, ob dies möglich ist.

Côte d´Ivoire: Mehr Überfälle auf offener Straße

Reisen über Land erfordern eine sorgfältige Planung unter Berücksichtigung der aktuellen Sicherheitslage. Im Norden und Westen des Landes kam es in letzter Zeit zu bewaffneten Überfällen auf offener Straße. Auf Nachtfahrten sollte verzichtet werden.

Iran: Cholera-Erkrankungen aus mehreren Landesteilen gemeldet

Es werden Cholera-Erkrankungen aus Teheran und zehn weiteren Provinzen des Landes gemeldet. Die Zahlen sind derzeit gering, haben jedoch eine steigende Tendenz. Reisende sollten die allgemeinen Hinweise zu Nahrungsmitteln und Trinkwasser beachten.

Liberia: Lassa-Fieber in Bong County aufgetreten

Es sind Fälle (auch Todesfälle) von Lassa-Fieber in der Zentralregion von Liberia (Bong County) zu verzeichnen. Die Übertragung erfolgt durch Kontakt mit Ausscheidungen von Mäusen und anderen Nagetieren. Für Reisende besteht nur geringe Infektionsgefahr.

Madagaska: Instabile Sicherheitslage im Umfeld der Wahlen

Am 25. Oktober 2013 soll der erste Wahlgang der Präsidentschaftswahlen stattfinden, am 20. Dezember 2013 die Parlamentswahlen sowie ein eventuell zweiter Wahlgang für die Präsidentschaftswahlen. In diesem Zusammenhang kann sich die Sicherheitslage in Madagaskar vor, während und nach den Wahlen kurzfristig verschlechtern. Aus diesem Grund sollte die Berichterstattung der Medien verfolgt und Menschenansammlungen, besonders in der Hauptstadt Antananarivo, gemieden werden.

Sudan: Preissteigerungen führen zu Ausschreitungen

Wegen Preissteigerungen kommt es im Zentrum von Khartum, in Omdurman und in Wad Madani zu Demonstrationen mit teilweise gewalttätigen Ausschreitungen. Reisende sollten daher Demonstrationen und größeren Menschenansammlungen meiden.

 Foto: © makicifu – Fotolia.com