Anzeige
Barcode Egypt.

Wie es in Ägypten weitergeht

Wie geht es für die deutsche Wirtschaft weiter in Ägypten? Unter der Überschrift „Frisst die Revolution ihre Kinder?“ analysiert der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) die Lage in einer neuen Ausgabe seines Newsletters „International Aktuell“.

Hohe Inflation und Jugendarbeitslosigkeit, Bürokratie, Korruption und fehlende Rechtssicherheit: Die ägyptische Wirtschaft steht vor großen Herausforderungen; Reformen sind dringend erforderlich.

Es fehlt an Stabilität

Doch dafür fehlten dem Staat die politische Stabilität und die finanziellen Mittel, bilanziert der DIHK die Situation. Für den herbeigesehnten wirtschaftlichen Aufschwung seien Investitionen erforderlich, doch potenzielle Investoren seien verunsichert.

Das gelte ebenso für ausländische Gäste – entsprechend stark leide der Tourismus, einer der wichtigsten Wirtschaftszweige des Landes.

Wie die deutschen Unternehmen vor Ort reagieren, ob der Welthandel beziehungsweise die deutsch-ägyptischen Wirtschaftsbeziehungen beeinträchtigt sind, lesen Interessierte in der neuen Ausgabe von „International Aktuell„.

 Foto: © Javier Castro – Fotolia.com