Anzeige

Russland: Kosmetikindustrie boomt

Die russische Bevölkerung hat allein im ersten Quartal des Jahres 2011 96 Milliarden Rubel (25 Milliarden Euro) für Parfüms, Kosmetika und Schmuck ausgegeben. Für den gleichen Zeitraum in 2012 wird nochmals mit einem Anstieg dieser Ausgaben in Höhe von 13 Prozent gerechnet. Dies berichtet die Informationsagentur Ost- und Mitteleuropa (imoe) unter Berufung auf einen Beitrag der Credinform Agency.

Eine interessante Erkenntnis: Besondere Feiertage, wie Valentinstag oder der Internationale Frauentag (am 8. März), haben keinen signifikanten Einfluss auf den Gesamtumsatz pro Jahr, da diese Waren das ganze Jahr über beliebte Geschenke sind und es viele Anlässe dafür gibt.

Schmuckindustrie ebenfalls im Aufwind

Auch wertvoller Schmuck sei eine langfristige Wertanlage. Aktuell wird der Schmuck-Markt in Russland von fünf Händlerfirmen dominiert: The 585 Jewelry Network, Jasper Gold, Almaz-Holding, Adamas und Moscow Jewelry Factory.

Der Markt für Parfüms und Kosmetika gehört der Credinform Agency zufolge zu den sehr gut entwickelten Märkten in Russland. Die Nachfrage nach diesen Produkten wächst seit 2008 kontinuierlich, seitdem die Russen diese Produkte für sich entdeckt haben. Die führenden Kosmetikfirmen L’Etoile, Il De Beaute und Rive Gauche nutzen das Verbraucherinteresse und stimulieren die Nachfrage mit teilweise sehr hohen Preisnachlässen von bis zu 30 Prozent des Originalpreises.

Weitere Informationen erhalten Interessenten beim Kundenservice von Credinform (+7 (812) 406-8414 (St. Petersburg) und +7 (495) 646-0695 (Moscow)) oder bei imoe (Tel. +49 (511) 415796, info@imoe.de).

Foto: © cardiae – Fotolia.com