Anzeige

Dubai ist Top-Ziel für Geschäftsreisen

Dubai gilt international als eine der Top-10-Destinationen für Geschäftsleute und Touristen und konnte seine Position im Vergleich zu den Vorjahren sogar noch verbessern. Dies ist das Ergebnis einer Studie des Kreditkartenunternehmens Mastercard.

Wie die Beratungsgesellschaft InterGest MiddleEast berichtet, rangiert Dubai nach dem diesjährigen ‚Index of Global Destination Cities‘ auf Platz 8 (Vorjahr Platz 9) weit vor Metropolen wie New York, Amsterdam, Kuala Lumpur oder Shanghai. Der Mastercard Index prognostiziert für das Jahr 2012 eine Steigerung der Einnahmen aus dem Tourismussektor für Dubai von 18,9 Prozent auf insgesamt 8,8 Milliarden US-Dollar.

Neun Milliarden Besucher vorausgesagt

Die Besucherzahl wird sich voraussichtlich um 15,3 Prozent auf knapp neun Milliarden Menschen erhöhen. Kombiniert mit der Nachbarstadt Abu Dhabi kommen die beiden größten Metropolen der Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) auf eine Gesamtbesucherzahl von rund 11,5 Millionen.

Der Mastercard Index prognostiziert für alle Großstädte der Golfregion und Nordafrikas ein deutliches Wachstum der Besucherzahlen im hohen einstelligen bzw. sogar zweistelligen Prozentbereich. Selbst die ägyptische Hauptstadt Kairo darf trotz anhaltender Unruhen auf eine Steigerung der Touristenzahlen um gut acht Prozent hoffen.

Zum zweiten Mal infolge wird der Mastercard Worldwide Index of Global Destination Cities von der britischen Hauptstadt London angeführt. Nicht zuletzt aufgrund der in 2012 dort stattfindenden Olympischen Spiele rechnet Mastercard mit rund 17 Millionen Besuchern, die in London bis zu 22 Milliarden US-Dollar verkonsumieren werden.

Foto: Sebastian Opitz (www.ablazewithlight.com)