Anzeige

Rumänien-Seminar für Unternehmen

Am 13. Februar 2014 findet bei der IHK Pfalz in Ludwighafen ein Seminar zum Thema „Änderungen der rechtlichen Rahmenbedingungen in Rumänien“ statt. Die Referentin Dr. Uta R. Gotha skizziert unter andere, welche Auswirkung die Öffnung der EU-Grenzen für Rumänien auf die Mitarbeiterentsendung ins Ausland hat.

Die Veranstaltungspunkte im Detail:

I.              Arbeitnehmerfreizügigkeit für Rumänien

  • Umfang der bisherigen Beschränkung
  • neue Gestaltungsmöglichkeiten für deutsche Unternehmen
  • neue Gestaltungsmöglichkeiten für rumänische Unternehmen
  • Auswirkungen auf bestehende Entsendungen

II. Freier Erwerb von land- und forstwirtschaftlichen Nutzflächen – Umfang der bisherigen Beschränkung – Formalitäten und empfohlene DD-Schritte beim Erwerb – Marktumfeld und praktische Hinweise für Erwerber

III. Reform der Zivilprozessordnung 2013 – Auswirkungen auf strategische Entscheidungen in der Praxis: – Zeitpunkt zur Zahlung der Gerichtsgebühren – Streitgegenstände, die der Schiedsgerichtsbarkeit zugänglich sind

IV. Steuerrecht-Option: Umsatzsteuerzahlung erst bei Zahlungseingang – Wegfall 90-Tage-Frist ab Rechnung-Stellung für Umsatz- steuerabführung

  • Anhebung Verbrauchssteuer bei Kraftstoffen verschoben

V. Sonstiges – Mindestlohn/verbindliche Tarifverträge – Ausschluss von Gesellschaftern einer SRL –
AGB und darin verbotene Bestimmungen

Zielgruppe sind Unternehmen, die in Rumänien aktiv sind beziehungsweise Fuß fassen wollen und/oder Arbeitnehmer aus Rumänien beschäftigen.

Zur Anmeldung: http://www.pfalz.ihk24.de/linkableblob/luihk24/international/veranstaltungen/downloads/2725468/.4./data/Rumaenien_Aenderung_rechtlicher_Rahmenbedingungen_2013_2014-data.pdf;jsessionid=F070C7C661EFD5A5C8FE6383B1AACA3B.repl20

 Mehr zum Thema:

Pfeil Neues zur Ausländerbeschäftigung in Österreich

Pfeil Pflegekräfte aus Osteuropa: Was zu beachten ist

Foto: © hibrida13 – Fotolia.com