Isländer laden Touristen zu sich nach Hause ein

Island hat kürzlich eine neue, außergewöhnliche Tourismuskampagne gestartet: Die Bewohner sollen als weltweit erste Bevölkerung die Touristen in ihre Häuser einladen. Idee der Kampagne ist es, Besuchern während ihres Island Aufenthaltes das reale Island näher zu bringen und ihnen einen Blick hinter die Kulissen zu gewähren. Gäste sollen die Chance haben, wie Einheimische zu leben, um so, zumindest für eine kurze Zeit, zu „offiziellen Isländern“ zu werden.

Die Aktion „Offene Türen“ ist die Fortsetzung der internationalen „Inspired by Iceland“-Kampagne, die 2010 nach der Asche-Wolke den Tourismus Sektor im ganzen Land ankurbelte. Die aktuelle Kampagne stellt den Tourismus in der Wintersaison im Mittelpunkt. Sie greift wiederum die Idee auf, Island als gastfreundliches Tourismusziel zu zeigen und baut auf das Engagement der einheimischen Bevölkerung. Die isländische Regierung rechnet damit, dass Hunderte Isländer aktiv werden und ihre vielfältigen Erfahrungen und Abenteuer, die zu Island gehören, mit den Besuchern Islands teilen.

Auf www.inspiredbyiceland.com sollen die persönlichen Einladungen der Isländer veröffentlicht werden. Die User können dann auf der Homepage die Inhalte nach für sie persönlich spannenden Angeboten durchsuchen und so ihren Island-Aufenthalt planen.

Foto: © Karen – Fotolia.com