Anzeige

Beiträge mit Tag ‘Wohnwagen’

Seit 2017 lebt und reist Viki mit ihrer Hündin im Van

„Es gibt wirklich alle Arten von Menschen im Van, die man sich nur vorstellen kann.“

Seit 2017 lebt und reist Viktoria Schmidt im Campervan – ihre Hündin Cleo ist von Anfang an dabei. Was anfangs als kurze Auszeit geplant war, wurde zu einem neuen Leben mit einem neuen Job. Wie das gemeinsame Leben auf vier Rädern ist, verrät sie uns im Interview.

Konnektivität ist einer von vielen Trends beim mobilen Reisen

Caravan Salon zeigt die Trends für mobilen Urlaub

Die 60. Caravan Salon öffnet vom 28. August bis 5. September 2021 ihre Tore in Düsseldorf, um Trends beim mobilen Urlaub vorzustellen. Die Messe für Reisemobile, Caravans und Ausrüstung findet bereits zum 60. Mal statt.

Abgasskandal in der Wohnmobil-Branche: Nun schaltet sich das Kraftfahrt-Bundesamt ein

Abgasskandal bei Wohnmobilen: Kraftfahrt-Bundesamt schaltet sich ein

Im Diesel-Abgasskandal der Reise- und Wohnmobilbranche will das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) aktiv werden. Gegenüber der Deutschen Umwelthilfe (DUH) hat die Zulassungsbehörde erhöhte Stickoxid-Abgaswerte bei Wohnmobilen durch eigene Untersuchungen bestätigt.

Camping-Urlaub liegt 2020 im Trend

Camping-Urlaub 2020: Frankreich öffnet Plätze für deutsche Camper

Trotz oder gerade wegen Corona: Camping-Urlaub boomt, gilt es doch als risikoarme Urlaubsform. Die Nachfrage nach freien Plätzen übersteigt das Angebot bei weitem. Vor allem deutsche Campingplätze melden für den Sommer und bis in den Herbst hinein: Ausgebucht!

caravaning

Deutsche interessieren sich für Caravaning-Urlaub

Immer mehr Deutsche begeistern sich für Caravaning-Urlaub, wie die seit Jahren steigenden Neuzulassungen von Reisemobilen und Caravans zeigen. Eine Studie der GfK hat das enorme Potenzial der Urlaubsform Caravaning belegt.

Slow Travel günstig mit dem Wohnmobil: So geht es

Die Deutschen kaufen immer mehr Wohnwagen und –mobile. Während im Jahr 2013 die Anzahl der neu angemeldeten Wagen laut Caravaning Industrie Verband (CIVD) bei insgesamt 41.000 lag, waren es im Zeitraum von Juli 2016 bis Juni 2017 bereits über 60.000.