Beiträge mit Tag ‘Verkehrsregeln weltweit’

Internationaler Führerschein: Wo er nötig ist

Ein Internationaler Führerschein ist ein Zusatzdokument zum nationalen Führerschein, der es Polizisten im Ausland einfacher macht, die Fahrerlaubnis zu kontrollieren. Um Diskussionen mit Behörden und Bürokratie-Schleifen zu vermeiden, empfiehlt der ADAC ihn in einigen Ländern dringend mitzuführen.

Absurdes aus der Gesetzgebung: Kuriose Verkehrsregeln weltweit

Urlauber und Geschäftsreisende aufgepasst: Wer mit dem Auto im Ausland unterwegs ist, sollte die dort geltenden Verkehrsregeln kennen. Folgende Gesetze sind nach Recherchen des der Verband für bürgernahe Verkehrspolitik e.V. (VFBV e.V.) besonders "abgefahren":

Mit dem Auto ins Ausland: Was versichert sein sollte

Viele Reisende möchten auch an ihrem Urlaubsort im Ausland mobil sein. Manch einer fährt deshalb direkt mit dem eigenen Auto zum Urlaubsziel, andere mieten sich vor Ort ein Auto. Unabhängig davon, welche Variante man wählt - wer im Ausland mit einem Kfz unterwegs ist, sollte sich auch mit dem Versicherungsschutz beschäftigen.

Reisen außerhalb der EU: Internationaler Führerschein wichtig

Deutsche Autofahrer, die in bestimmten Ländern außerhalb der EU oder auch außerhalb Europas mit einem Auto mobil bleiben möchten, sollten laut ADAC den Internationalen Führerschein mit sich führen. Insbesondere bei einer Polizeikontrolle erleichtert er die Abwicklung.