Beiträge mit Tag ‘Sicherheit auf Geschäftsreisen’

Seminar: Wie Geschäftsreisende und Expats sich für Gefahrensituationen im Ausland wappnen

Gemeinsam mit der Result Group veranstaltet die BDAE GRUPPE am 23. und 24. Januar 2013 ein Training, das alle wichtigen Grundlagen für Sicherheit auf weltweiten Geschäftsreisen und Auslandsentsendungen vermittelt. Ihre Mitarbeiter sind nach der Schulung für den Ernstfall im Ausland gewappnet.

Neueste Reisewarnungen

Der Expat-News-Partner VisumCentrale hat erneut für deutsche Expats und Reisende wichtige Warnungen herausgegeben. Betroffen sind neben Ägypten, Thailand und Neuseeland auch Portugal und Vietnam.

Auf gefährlicher Mission

Geschäftsreisen und Entsendungen finden immer öfter auch in Krisenregionen der Welt statt. Wie Mitarbeiter dank eines interkulturellen Sicherheitstrainings auf den Ernstfall vorbereitet werden können.

Wichtige Reisewarnungen des Auswärtigen Amtes

Das Auswärtige Amt hat zahlreiche Reisewarnungen herausgegeben, die der Expat-News-Partner VisumCentrale zusammengefasst hat. Konkret betreffen die Hinweise Reisende nach China, Bolivien, USA, Pnama und Uganda.

Notfall-App für Geschäftsreisende im Ausland

Die Geschäftsreise-Versicherung Business Travel Assist  der Allianz Global Assistance (AGA) ist jetzt auch als App fürs iPhone verfügbar. Die Bussiness Travel Assist Help App (BTA Help App) bietet dem Reisenden mit einer integrierten 24-Stunden-Anbindung an die Service- und Notrufzentrale der AGA sofort konkrete Hilfe, Rat und Unterstützung in allen Notfällen.

Reisewarnung für Ägypten und Gazastreifen

Reisen nach Ägypten sollten bis auf weiteres auf den Großraum Kairo, Alexandria, die Urlaubsgebiete am Roten Meer, die Touristenzentren in Oberägypten (insbes. Luxor, Assuan, Nilkreuzfahrten) und auf geführte Touren in der Weißen und Schwarzen Wüste beschränkt werden. Darauf weist das Auswärtige Amt hin.

Expat-Umfrage zum Thema Erfahrungen und Herausforderungen bei der Entsendung

Die Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) Chur und die Universität Siegen untersuchen in einem gemeinsamen Forschungsprojekt die Erfahrungen und Probleme von Expatriates.

»Es ist sinnlos, Risiken zu verschweigen«

Warum Unternehmen weiter Mitarbeiter in Terrorgefährdete Gebiete entsenden, inwieweit ein einseitig durchgeführtes Sicherheitstraining sogar noch schaden kann und weshalb auch in Krisenländern Alltag möglich ist, hat uns Benjamin Bader, Doktorand und Forscher am Lehrstuhl für strategisches Management (prof. Dr. Nicola Berg) an der Universität Hamburg, im Interview erzählt.

»Abenteurer sollten nicht in Krisengebiete entsandt werden«

Welche Länder bergen zurzeit besonders große Risiken für deutsche Geschäftsreisende und was bringen Sicherheitstrainings zur Vorbereitung? Darüber sprach Oliver Schneider, Director Corporate Security Solutions bei der Result Group im Expat-News-Interview.

Erstes Sicherheits- und interkulturelles Vorbereitungs-Training für Auslandseinsätze in Krisenregionen

Am 29. Februar und 1. März findet in Hamburg das erste Sicherheits- und interkulturellem Vorbereitungs-Training für Auslandseinsätze in Regionen mit erhöhtem Sicherheitsrisiko statt. Ein kombiniertes Training dieser Art hat es den Veranstaltern zufolge hierzulande bislang nicht gegeben.