Beiträge mit Tag ‘Schadensersatz bei Flugverspätung’

Ausgleichszahlung nach Flugverspätung durch Ruhepause der Crew

Passagieren steht eine Ausgleichszahlung zu, wenn sich ihr Flug dadurch verspätet, dass die Crew ihre Ruhezeit einhalten musste. Dies gilt sogar dann, wenn das Problem mit der Pause der Crew überhaupt erst dadurch auftrat, weil der vorangegangene Flug durch schlechtes Wetter verspätet war. Das geht aus einem Urteil des Amtsgerichts Hannover (Az.: 426 C 12868/10) hervor.

Ausgleichszahlung bei Flugverspätung nicht immer möglich

Kürzlich hatte der Europäische Gerichtshof (EuGH) darüber zu entscheiden, ob Passagieren auch bei verspäteten Flügen eine Ausgleichszahlung zusteht. Er entschied im Sinne des Passagiers.

Neue App für Schadensersatz bei Flugverspätung

Mit einer neuen App des Unternehmens refund.me können Flugreisende unmittelbar prüfen, ob sie für ihren verspäteten, überbuchten oder gestrichenen Flug Ausgleichzahlungen bekommen: Der Reisende gibt lediglich die Flugnummer, den Tag und die Uhrzeit sowie einige Zusatzdaten in sein Smartphone ein und die App ermittelt das Ergebnis.

Gesetz für Schlichtungsverfahren im Luftraum geplant

Unabhängig davon, ob die Reise in den Sommerurlaub geht oder es sich um einen Businesstrip nach New York handelt: Verspätete und annullierte Flüge oder verlorengegangenes Reisegepäck sind für Flugreisenden grundsätzlich ein Ärgernis. Zwar gibt das nationale und internationale Recht den Passagieren für diese Fälle Ansprüche an die Hand.