Beiträge mit Tag ‘Reiserücktritt’

Reisepreis-Erstattung bei Änderung der Reise

Entfällt bei einer China-Rundreise die Besichtigung der bekanntesten Sehenswürdigkeiten, so können die Teilnehmer nach erklärtem Rücktritt vom beklagten Reiseveranstalter Erstattung des Reisepreises verlangen.

Flugstornierung: Das passiert mit den Kosten

Die meisten haben diese Situation bereits einmal erlebt: Der gebuchte Flug kann nicht angetreten werden - was bleibt sind die Kosten. Welchen Anspruch auf Erstattung die Kunden haben, zeigt ein Ratgeber des Portals vergleich.org.
Schulausbildung

Reiserücktritt wegen Schulausbildung im Ausland: Versicherung muss nicht zahlen

Die Schule ist kein Arbeitsplatz im Sinne der Allgemeinen Reiserücktritts-Versicherungsbedingungen. Deshalb muss Das geht aus einem aktuellen Urteil des Amtsgerichts München hervor ( Az.: 273 C 2376/17).

Verbraucherurteil: Keine pauschale Stornogebühr bei Reisen

Schadenersatz, der einem Reiseveranstalter bei Stornierungen zusteht, muss auf die konkrete Reiseform abgestimmt sein. Nur dann sind pauschale Prozentsätze bei Stornierung zulässig. Das hat das Landgericht Berlin in seinem Urteil zu den  Stornobedingungen von „Glückskäfer Reisen“ entschieden (Az. 52 O 240/16).

Urlaubsschnäppchen: Was Sie zu Reisen in Krisenländer wissen müssen

Derzeit gibt es enorme Preisnachlässe bei vielen Reiseangeboten beispielsweise in die Türkei, nach Marokko oder Ägypten. Was steckt dahinter?

Angst ist kein Grund für Reiserücktritt

Eine Reiserücktrittskostenversicherung haben sicherlich die wenigsten. Eine solche Versicherung übernimmt auch nur in bestimmten Fällen die Kosten der Stornierung. Bei der Entscheidung ob man die gebuchte Reise antritt oder lieber zu Hause bleibt, ist Angst allerdings ein schlechter Ratgeber, sagen die Rechtsexperten der ARAG.

Gerichtsurteil: Reiserücktritt bei fehlerhaften Reiseunterlagen möglich

Bekommen Urlauber fehlerhafte Reiseunterlagen oder fehlen gar einzelne Dokumente, können diese von der gebuchten Reise zurücktreten und zudem Schadenersatz erhalten. Zu diesem Urteil gelangte kürzlich das Landgericht Wuppertal (Az.: 9 S 294/11).

Erdbeben kein Grund für Reiserücktritt

Ein ungutes Gefühl oder Angst vor einem Erdbeben in der Urlaubsregion sind laut den ARAG-Rechts-Experten keine Gründe für eine kostenlose Stornierung einer Reise. Dies gilt auch, wenn man bei der Buchung eine Reisekostenrücktrittsversicherung abgeschlossen hat.