Beiträge mit Tag ‘Reiserecht’

„Ist das Gepäck beschädigt oder verloren, haftet die Fluggesellschaft“

Bei Flügen über Berlin-Tegel gibt es derzeit Probleme mit dem Koffertransport. Passagiere berichten von wochenlangem Warten aufs Gepäck. Air Berlin räumt Einschränkungen ein. Verspätetes oder verschwundenes Gepäck? Dafür gibt es zum Glück das Montrealer Übereinkommen, beruhigt der ARAG-Rechtsexperte Tobias Klingelhöfer.

Was Urlauber an Nahrungsmitteln aus dem Ausland einführen dürfen

Wer aus einem Nicht-EU-Land in die EU einreist und Fleisch oder Milchprodukte bei sich führt – egal ob für den eigenen Verzehr oder als Geschenk – verstößt gegen EU-Gesetz. Lediglich für einige Nachbarstaaten gelten Ausnahmen. Darauf weist die Europäische Kommission auf ihrer Website hin.

Deutsches Reiserecht im Urlaub

Welches Reiserecht bei einem ins Wasser gefallenen beziehungsweise mangelhaften Urlaub gilt, hat das Verbraucherportal flightright.de zusammengefasst.

Ausgleichszahlungen bei Flugverspätung sollen erschwert werden

Die EU Kommission hat überraschend eine Änderung der Fluggastrechteverordnung vorgeschlagen. Diese bedeuten nach Angaben des Betreibers der Portals www.flugverspätung.com und www.profluggast.de Verschlechterungen für den Verbraucher insbesondere im Hinblick auf ausgleichspflichtige Flugverspätungen.

Unfall auf Bergtour: Reiseveranstalter haftet

Erleiden Urlauber auf einer gebuchten Bergtour einen Unfall, haftet unter Umständen der Reiseveranstalter. Das Oberlandesgericht (OLG) München hat in einem Urteil die Verkehrssicherungspflichten der Reiseveranstalter im Bergsport und damit die Haftungsfragen neu definiert.Darauf weisen die Rechtsexperten der ARAG hin.

Portal für Entschädigung bei Flugreisen

Rund 12,2 Milliarden Euro zahlen deutsche Unternehmen laut dem GeschäftsreiseVerband (VDR) jährlich für Geschäftsreisen ihrer Mitarbeiter mit dem Flugzeug. Was passiert jedoch, wenn die Geschäftsreise mit dem Flieger nicht wie geplant stattfindet, da der Flug gestrichen wurde, stark verspätet oder überbucht war? Ein Portal für Entschädigung bei Flugreisen nennt die Ansprüche.

Reisechaos auf Flughafen: Was tun wenn das Gepäck weg ist

Pilotenstreik oder Reisechaos auf vielen Flughäfen. Was zu Verspätungen und annullierten Flügen oft hinzu kommt: Verspätetes oder verschwundenes Gepäck! Dafür gibt es zum Glück das Montrealer Abkommen, beruhigen die ARAG-Rechtsexperten. Es regelt alles rund um verspätetes und verloren gegangenes Gepäck bei internationalen Flügen.

Anschlussflug wegen verspäteter Maschine verpasst: Airline muss zahlen

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat die Rechte von Reisenden nun auch bei einem verspäteten Anschlussflug gestärkt. In dem in Luxemburg entschiedenen Fall hatte eine deutsche Reisende geklagt.

EuGH: Airlines zahlen auch bei Naturkatastrophen

Schlechte Karten haben Airlines bei Flugannullierungen infolge von Naturkatastrophen. Aktuell hat der Europäische Gerichtshof (EuGH, Az.: C-12/11) die Rechte von Passagieren in solchen Fällen nachhaltig gestärkt. So müssen Fluggesellschaften beispielsweise gestrandeten Reisenden die Kosten etwa für Hotelaufenthalt, Essen etc. ersetzen.

Entschädigung bei Flugverspätung: Die Verbraucherrechte

Wer endlich die langersehnte Urlaubsreise antreten möchte oder nach einem Städtetrip wieder zurück nach Hause will, verlässt sich in der Regel darauf, dass der gebuchte Flug pünktlich abhebt. Aus ganz verschiedenen Gründen kommt es jedoch immer wieder dazu, dass Flugverspätungen oder -annullierungen gibt.