Beiträge mit Tag ‘nachhaltiger Tourismus’

Berlin Travel Festival: Das interessiert die neue Generation der Reisenden

Vom 8. Bis 10. März fand zum zweiten Mal das Berlin Travel Festival statt. Das Event wird im Kontext der größten Tourismusmesse der Welt ausgerichtet, der ITB, und richtet sich an die neue Generation der Reisenden. Hauptthema der Messe war die Frage, wie die zukünftige Reiseplanung mit sozialem und ökologischem Bewusstsein angegangen werden kann.

Camping: Wie nachhaltig reisen sein kann

Reisen ist für Viele unverzichtbar. Um die entfernten Länder und Landschaften zu sehen, müssen jedoch einige Kilometer mit dem Flugzeug zurückgelegt werden. Das ergibt für nur eine einzige Person fast 30 Tonnen ausgestoßenes Kohlendioxid.

Thailand: So nachhaltig kann das Reisen sein

Nachhaltigkeit und verantwortungsbewussteres Reisen spielen bei den Thailändern eine wichtige Rolle. So setzt sich das Thailändische Fremdenverkehrsamt (TAT) mit gemeindebasiertem Tourismus, der Unterstützung von Strand- und Ozeansäuberungen und dem Ausbau der Königlichen Projekte für die Umwelt ein. 
Aruba

Aruba: Vollständiges Verbot aller Einweg-Kunststoffe ab 2019

Schon im Jahr 2017 hat die Regierung von Aruba, einer kleinen niederländischen Karibikinsel vor der Küste Venezuelas,  alle Einweg-Plastiktüten verboten. Nun wird das Verbot allmählich auf andere alltägliche Gegenstände wie Plastikbecher und -strohhalme ausgeweitet.

„Ich möchte die Gegend, in die ich reise, besser verstehen.“

Das internationale Jahr des Tourismus für nachhaltige Entwicklung bewegt viele  junge Leute. Dazu gehört auch Johanna Wahl, die ein halbes Jahr als kulturweit-Freiwillige in der UNESCO-Nationalkommission der Mongolei gearbeitet hat. Wir sprachen mit ihr darüber, ob Tourismus überhaupt nachhaltig sein kann.
Anzeige

Reise zum Mount Everest fernab des Mainstream: Fairaway macht’s möglich

Einmal dem Mount Everest ganz nah kommen und das faszinierende Nepal bereisen – das steht bei vielen Menschen weltweit ganz oben auf der Agenda der Top-Reiseziele im Leben. Allerdings sind Reisen zum höchsten Berg der Welt in den letzten Jahren stark in die Kritik geraten.