Beiträge mit Tag ‘mit der Familie ins Ausland’

mit der Familie ins Ausland

Mit der Familie ins Ausland: Was alles geklärt werden muss

Mehr als ein Drittel (68 Prozent) aller Expats (Personen, die von ihrem Arbeitgeber ins Ausland entsandt werden) sind laut der Global-Mobility-Studie des Beratungsunternehmens Brookfield verheiratet. Da liegt es nahe, dass ein Großteil dieser Auslandsentsandten bereits eine Familie hat und das große Abenteuer Ausland also mit Kind und Kegel stattfindet.

„Die kulturellen Unterschiede zwischen Engländern und Deutschen sind klein, aber fein“

Dr. Jonna Struwe begleitete als frisch gebackene Mutter ihren Mann auf eine mehrjährige Entsendung nach England. Wie sie sich dort einlebte und was sie anderen potenziellen Expat-Familien für den Schritt in die Ferne rät, erzählt sie im Interview.

Mit Kindern nach New York reisen

Städtereisen können auch für Kinder interessant sein. Um ihnen einen (längeren) Städtebesuch schmackhaft zu machen, empfiehlt es sich, bereits vorher – aber auch während der Reise – den Kindern Inhalte auf spannende, lebhafte und vor allem kindgerechte Art zu vermitteln. Die üblichen, oft sehr trockenen Reiseführer sind dafür jedoch eher ungeeignet.

Third Culture Kids: Aufwachsen in mehreren Kulturen

Für Kinder sind Stabilität, Rituale und ein gewohntes Umfeld wichtige Bausteine ihrer Entwicklung. Doch wie geht es Kindern, die durch den Auslandseinsatz der Eltern nicht nur einen üblichen Umzug meistern müssen, sondern ein komplett neues Leben erfahren?

Tipps zur Schwangerschaft und Geburt im Ausland

Neun Monate fiebern alle Eltern dem aufregendsten Moment der Schwangerschaft entgegen: der Geburt des Kindes. Verbunden damit sind nicht nur Vorfreude und Spannung, sondern auch Nervosität über die neuen Rollen. Oftmals fühlt man sich unwissend, nicht genügend vorbereitet auf dieses schreiende Bündel, für welches man nun die Verantwortung trägt.

Ins Ausland mit Kindern und Jugendlichen

Wer als Einzelperson oder mit Lebenspartner vom Arbeitgeber gefragt wird, ob er sich einen Auslandsaufenthalt vorstellen kann, hat mit vielen Entscheidungen zu kämpfen. Noch schwieriger gestaltet sich dies, wenn man überlegt, mit Kindern für eine gewisse Zeit in Ausland zu gehen.

»Ein Auslandseinsatz ist für eine Familie immer Teamwork«

Der Arzt Dr. Andreas Grasteit hat mit seiner Familie insgesamt neun Jahre in Nigeria gelebt und gearbeitet. Wie er und seine Frau es geschafft haben, sich dort ein Leben aufzubauen und wie sie mit interkulturellen Unterschieden umgegangen sind, erzählt er im Interview.