Beiträge mit Tag ‘Leben und Arbeiten in Afrika’

„Ich habe zehn Jahre nach dem passenden Land für mich gesucht“

Die Ärztin Dr. Karin Freudenberg hat sich in Kenia einen Kindheitstraum erfüllt und führt ein spannendes Leben auf einer Modell-Farm. Im Interview erzählt sie von ihrer langen Suche und davon, wie sie schließlich ihre neue Heimat fand.

Deutschland investiert immer mehr in Afrika

Afrika rückt zunehmend in den Blick deutscher Unternehmen. Für das kommende Jahr erwartet der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) einen überdurchschnittlichen Anstieg der Exporte auf dem Kontinent.

Investieren in Mosambik, Kap Verde und Angola

In Afrika investieren zurzeit vor allem chinesische Unternehmen. Deutschland darf den Anschluss nicht verlieren und sollte sich über seine Erfolgsaussichten auf dem warmen Kontinent informieren. Dabei hilft die Deutsche Außenhandelskammer (AHK) Portugal, indem sie nun mit drei kostenlosen neuen Veröffentlichungen die spannenden, aber eher unbekannten Märkte Angola, Mosambik und Kap Verde vorstellt.

„Die Menschen haben überall auf der Welt die gleichen Wünsche“

Paul Woods ist seit Jahrzehnten als Agraringenieur in der Entwicklungshilfe tätig. Im Interview erzählt er von seinen eigenen Wurzeln, brenzligen Situationen während seines Auslandseinsatzes und den Ursachen von interkulturellen Konflikten.

Die Gesetzliche Krankenversicherung in Togo

„Die Dinge brauchen Zeit. Die afrikanischen Staaten sind erst vor 40, 50 Jahren entstanden, nach einer schrecklichen Geschichte, nach Sklaverei und Kolonialismus. Dabei ist viel an kulturellem Wurzelwerk zerstört worden. Jetzt tauchen diese Länder in der globalisierten Welt auf und haben kein Wurzelwerk mehr. Man darf nicht das Unmögliche erwarten. Und man darf nicht vergessen, wie viele hundert Jahre wir in Europa gebraucht haben, um Demokratie und Rechtsstaatlichkeit fest in unseren Gesellschaften zu verankern.“

Afrika im Fokus: Chancen und Projekte

Noch nie war das Unternehmer- und Investoreninteresse an Afrika so groß wie derzeit. Beeindruckende, zum Teil zweistellige Wachstumsraten, der immense Reichtum an Rohstoffen und eine vielerorts zunehmende politische Stabilität haben den Blick der industrialisierten Welt auf den Kontinent verändert.