Anzeige

Beiträge mit Tag ‘Krankenrücktransport Ausland’

Mehr Krankenrücktransporte aus dem Urlaub durch ADAC Flug-Ambulanz

Der ADAC Ambulanz-Dienst hat im Jahr 2016 weltweit rund 55.000 erkrankte und verletzte Urlauber betreut. Das sind 2,4 Prozent mehr als im Vorjahr - ein neuer Höchstwert. Medizinische Hilfe musste in 191 Ländern geleistet werden.

Wie die Rückholung aus dem Ausland funktioniert

Eine Infografik der AXA Assistance veranschaulicht, wie  schnelle Hilfe am Urlaubsort im Rahmen einer entsprechenden Auslands-Reisekrankenversicherung organisiert und eine Rückholung abläuft. Die darin dargestellte Geschichte basiert auf einer wahren Begebenheit.

Auslandskrankenversicherung trägt Flugkosten zur Notoperation

Weil eine Notoperation eines Versicherten in Portugal nicht gewährleistet war, muss ein Krankenversicherer diesem circa 21.500 Euro für den Rückflug von Portugal nach Deutschland erstatten.

Bergung durch Rettungshubschrauber bleibt kostenfrei

Wird ein Reisender ohne Einwilligung mit dem Rettungshubschrauber transportiert, obwohl dies nicht dringend notwendig war, bleibt der Einsatz für ihn kostenfrei. In einem beispielhaften Fall unternahm eine Frau eine Bergwanderung. Als sie Kreislaufprobleme bekam, verständigte ein anderer Bergsteiger die Rettungsleitstelle, die wiederum den Luftrettungsdienst benachrichtigte. Dieser sandte einen Hubschrauber.

Rettung mit Hubschrauber ohne Einwilligung ist kostenlos

Wird ein Reisender gegen seinen Willen mit dem Rettungs-Hubschrauber abtransportiert, obwohl dies objektiv nicht notwendig gewesen wäre, muss er dies unter Umständen nicht bezahlen.