Anzeige

Beiträge mit Tag ‘Flugannullierung bei Schneechaos’

Gerichtsurteil: Für widriges Wetter benötigt Airline Ersatzpersonal

Erreicht ein Pilot sein Flugzeug aufgrund heftigen Schneefalls nicht rechtzeitig, muss die Fluggesellschaft für Ersatz sorgen. Sonst steht den Passagieren im Falle einer Verspätung eine Ausgleichszahlung im Sinne der EU-Fluggastrechte-Verordnung zu. Das verdeutlicht ein Urteil des Amtsgerichts Frankfurt (Az.: 32 C 1488/13(41)).

Winterchaos: Airlines müssen sich um Kunden kümmern

Endlich ist mal wieder richtig Winter! Schneebedeckte Landschaften laden zu Spaziergängen ein, winterweiße Hügel versprechen Ski- und Rodelspaß. Und wer von Schnee und Kälte genug hat, macht es sich zuhause gemütlich. Die weiße Pracht hat aber auch noch eine andere Seite und die heißt Verkehrschaos inklusive verspäteter und annullierter Flüge.

Airline zahlt nicht bei Flugausfall wegen fehlendem Enteisungsmittel

Wird ein Flug bei extremem Winterwetter aufgrund fehlenden Enteisungsmittels annulliert, haben Reisende unter Umständen keinen Anspruch auf Entschädigung durch die Airline. Das geht aus einer Entscheidung des Amtsgerichts Königs Wusterhausen (Az.: 9 C 113/11) hervor.

Kein Schadenersatz bei Flugausfall nach Schneefällen

Kommen Urlauber durch einen nach Schneefällen annullierten Hinflug nicht rechtzeitig zum Abfahrtsort ihrer Kreuzfahrt, haben sie keinen Anspruch auf Schadenersatz.