Beiträge mit Tag ‘Fachkräftemangel’

Praxistag: Einsatz ausländischer Mitarbeiter in Deutschland

Um Personalverantwortliche international tätiger Unternehmen beim Impatriate-Management zu unterstützen, veranstaltet die BDAE GRUPPE am 18. September 2014 ein Fachseminar zum Thema „Einsatz ausländischer Mitarbeiter in Deutschland – Impatriates erfolgreich absichern und integrieren“.

Wie Personaler ausländische Mitarbeiter in Deutschland richtig einsetzen

Der Einsatz ausländischer Mitarbeiter in deutschen Unternehmen, stellt Personalverantwortliche regelmäßig vor Herausforderungen. Dieser Beitrag nennt die wichtigsten Fallstricke, die Unternehmen kennen sollten.

Jede dritte Fachkraft würde ins Ausland gehen

Die Anzahl an Fachkräften, die bereit wäre im Ausland zu arbeiten, hat sich in den vergangenen fünf Jahren verdoppelt hat. 35 Prozent aller Befragten würden auch im Ausland arbeiten. Vor fünf Jahren waren es nur 16 Prozent.

Deutsche Unternehmen rekrutieren verstärkt im Ausland

13 Prozent aller Unternehmen in Deutschland beschäftigen aktuell ausländische Fach- und Führungskräfte. Unter den Großunternehmen ab 500 Mitarbeitern sind es ganze 58 Prozent. Demnach haben offenbar vor allem große deutsche Firmen am meisten mit dem Fachkräftemangel zu kämpfen und rekrutieren diese verstärkt im Ausland. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Studie der Bitkom Research GmbH im Auftrag des Business-Netzwerks LinkedIn. Im Rahmen der Untersuchung wurden 1.406 Personalverantwortliche von Unternehmen in Deutschland befragt.

Impat-Management: Chancen und Hürden

Unternehmen, die dringend qualifiziertes Fachpersonal aus dem Ausland suchen, haben es zumindest in punkto Arbeitserlaubnis etwas leichter. Dank der neuen EU-Blue-Card hat sich das Verfahren vereinfacht. Personalverantwortliche sind nun in der Pflicht, neben einem Expatriate- auch ein Impat-Management aufzubauen. Vor welchen Herausforderungen und Risiken sie stehen, zeigt dieser Beitrag.

Weichen für bosnische Pflegekräfte in Deutschland gestellt

Die Zentrale Auslands- und Fachvermittlung (ZAV) der Bundesagentur für Arbeit sucht seit einigen Jahren gezielt Pflegekräfte im europäischen Ausland für Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen in Deutschland. Jetzt hat sie nach Kroatien, Serbien und den Philippinen auch ein entsprechendes Abkommen mit Bosnien-Herzegowina geschlossen.

Fachkräfte aus aller Welt rekrutieren

"Software Developer urgently required" oder "System Engineer sought" - immer öfter werden Stellenanzeigen heute international formuliert. Denn Unternehmen suchen infolge des Fachkräftemangels zunehmend auch im Ausland nach neuen Talenten.

»Ein entscheidender Beitrag gegen den Fachkräftemangel«

Unternehmen, die händeringend qualifiziertes Fachpersonal aus dem Ausland suchen, können zumindest in Sachen Arbeitserlaubnis aufatmen. Dank der neuen EU-Blue-Card hat sich das Verfahren vereinfacht. Marius Tollenaere, Rechtsanwalt bei der auf Aufenthaltsrecht spezialisierten Kanzlei Fragomen, erläutert alle Vorteile.

Neues Gesetz verbessert Aufenthalt für Auslandsstudenten und ausländische Akademikern

Am 1. August 2012 ist das Gesetz zur Umsetzung der Hochqualifizierten-Richtlinie der Europäischen Union in Kraft getreten. Dieses eröffnet ausländischen Studierenden und Wissenschaftlern neue Perspektiven in Deutschland.

Was der europäische Berufsausweis bedeutet

Anfang Dezember wurde bekannt, dass die Europäische Union eine Art europäischen Berufsausweis plant, der noch in diesem Jahr zum Einsatz kommt.