Beiträge mit Tag ‘Expat-Partner’

Website für Expat-Mütter im Ausland

Mit der Familie eine Zeit lang im Ausland leben kann vieles sein: ein Traum, eine berufliche Notwendigkeit und vor allem eine große Herausforderung. Während Familienväter von der Firma oft mit dem Rundum-Sorglos-Paket ausgestattet werden, bekommen die mitreisenden Partnerinnen und Expat-Mütter meist nur ein Budget für einen Sprachkurs.

Depressionen bei Auslandsentsendungen

„Es ist wie ein Teufelskreis. Ich muss eigentlich jeden Tag heulen, habe hier im Grunde keine richtigen Bekannten... mein Partner ist selber stark auf der Arbeit überlastet, da sein Job sehr stressig ist. Dann kommt er heim und muss sich noch meine Sorgen, fast täglich, anhören. Ich fühle mich dann noch schlechter und schuldiger.

Expat-Partner sind den Besonderheiten ihres Gastlandes stärker ausgesetzt

Neueste Zahlen zeigen: Immer weniger Mitarbeiter internationaler Unternehmen sind bereit für den Job mit der kompletten Familie ins Ausland zu gehen. Da mag man sich als Mobility Manager oder Personalverantwortlicher vielleicht fragen, wie das sein kann – werden die zukünftigen Expatriates doch mit lukrativen Packages meist ganz ordentlich gepampert. Sprachunterricht und interkulturelle Vorbereitung für die ganze Familie gehören mittlerweile für viele Unternehmen schon zur Standardunterstützung, einige Konzerne locken darüber hinaus mit üppigen Spousal Budgets zur freien Verfügung der mitausreisenden Partner.

Generation Y: Die neue Expat-Generation?

„Jetzt stell dich mal nicht so an, du lebst doch bald im wolkenlosen Expat-Himmel! Dort, wo immer die Sonne scheint. Wo der Tag nicht mit dem Klingeln des Weckers, sondern dem sanften Rauschen der Palmenwedel beginnt. Wo du dir deine Zeit frei einteilst und tun und lassen kannst, was immer Du willst!

Erfolgstrategien für Expat-Partner

Vor einigen Wochen hatte ich in meinem Beitrag Was Expat-Partner wirklich brauchen darüber geschrieben, wie ich als Betroffene die Unterstützung durch den Arbeitgeber meines Mannes erlebt habe und was ich von einem idealen Programm erwarten würde.