Beiträge mit Tag ‘Expat-Frauen’

Führungspositionen

Frauen in Führungspositionen EU-weit wenig vertreten

Weniger als ein Drittel aller Führungspositionen in deutschen Unternehmen werden von Frauen besetzt. Im EU-Vergleich schneidet Deutschland damit schlecht ab und landet nur im unteren Drittel.

Die besten Länder für berufstätige Frauen

Fast die Hälfte der Frauen, die im Ausland leben (46 Prozent), nennen ihren Beruf oder ein eigenes Unternehmen als einen Grund für den Umzug. Im Vergleich zu männlichen Expats ist dies ein deutlich geringerer Anteil: Hier führen sieben von zehn Umfrageteilnehmern berufliche Gründe an.

Ratgeber für Expat Frauen

Ratgeber zum Auswandern gibt es inzwischen viele, ebenso deren Formate. Es gibt lustige, aber wenig informative, große und trocken anmutende Lektüren, es gibt kompakte Ratgeber, bei denen viele Informationen fehlen, es gibt sehr sachliche Bücher oder leicht zu lesende Romane, die Tipps leicht leserlich vermitteln.

“Frauen sollten ihre Auslandserfahrung selbstbewusster kommunizieren“

Für den Job ins Ausland zu gehen, ist längst nicht mehr nur Männern vorbehalten. Auch Frauen zieht es zunehmend in fremde Länder, um Auslandserfahrung zu sammeln. Welche Länder beliebt sind und inwieweit Auslandserfahrungen bei der Karriere helfen, weiß Christa Fellner, Human Ressources Managerin bei InterNations.

Immer mehr Frauen wollen ins Ausland entsandt werden

Für 64 Prozent der Frauen weltweit (Deutschland 61 Prozent) ist die Möglichkeit eines Auslandsaufenthalts ein wichtiges Kriterium für die Wahl ihres Arbeitgebers und die Treue zum Unternehmen. Allerdings: 19 Prozent weniger Frauen als Männer sind der Meinung, dass ihr derzeitiger Arbeitgeber beiden Geschlechtern die gleichen Chancen für Auslandsentsendungen bietet.

Expat-Partner sind den Besonderheiten ihres Gastlandes stärker ausgesetzt

Neueste Zahlen zeigen: Immer weniger Mitarbeiter internationaler Unternehmen sind bereit für den Job mit der kompletten Familie ins Ausland zu gehen. Da mag man sich als Mobility Manager oder Personalverantwortlicher vielleicht fragen, wie das sein kann – werden die zukünftigen Expatriates doch mit lukrativen Packages meist ganz ordentlich gepampert. Sprachunterricht und interkulturelle Vorbereitung für die ganze Familie gehören mittlerweile für viele Unternehmen schon zur Standardunterstützung, einige Konzerne locken darüber hinaus mit üppigen Spousal Budgets zur freien Verfügung der mitausreisenden Partner.

Was es heißt, eine Expat-Frau zu werden

Tausende von Büchern wurden bereits über die Rolle der Frau im 21. Jahrhundert geschrieben. Die in unserer westlichen Welt existierenden Konzepte von Identität, Partnerschaft und Rollenverteilung sind genauso bunt wie komplex. Doch wenn es um Entsendungen ins Ausland geht, zeigt sich die Realität auch im Zeitalter der Generation Y noch immer beunruhigend konservativ:

Portal für Expat-Frauen in arabischer Welt

Das Info- und Netzwerk-Portal www.expatwoman.com launcht nun auch Seiten im Oman und Kuwait.