Beiträge mit Tag ‘Entsendung in Risikoländer’

Sicherheit im Ausland

Sicherheit im Ausland: Expertenforum am 6. und 7. Februar in Hamburg

Wie können Unternehmen ihre Mitarbeiter wie auch die Unternehmensstandorte im Ausland wirkungsvoll schützen? Mit dieser Kernfrage befasst sich das SIMEDIA-Fachforum "Sicherheit im Ausland", dass bereits zum vierten Mal Entscheidungsträger aus dem Bereich der Unternehmenssicherheit zusammenbringt.

Jeder zweite Geschäftsreisende fürchtet Terrorakte

Jede zweite Geschäftsreisende macht sich nach den Terroranschlägen der vergangenen Monate Sorgen um die Sicherheit. Einer von vier Geschäftsreisenden hatte bereits Probleme, weil er seine Reiseplanung wegen politischer Instabilität im Zielland ändern oder gänzlich aufgeben musste.

Deutsche in Krisengebieten: Wann leistet die Versicherung?

In diesem Sommer toben so viele Konflikte und kriegsähnliche Kämpfe wie schon seit langem nicht mehr auf der Welt. Insbesondere die Ukraine-Krise ist spätestens seit dem Abschuss einer Passagiermaschine über dem Gebiet der Ukraine näher an die Europäer herangerückt als zu befürchten war. Viele Deutsche leben und arbeiten im Ausland

„Netzwerke unter Expats schaffen Vertrauen“

In einer umfassenden Studie untersuchten Dr. Benjamin Bader und Kollegen der Universität Hamburg, welche Bedeutung Netzwerke für Expats in Risikoregionen haben. Ein Ergebnis: Expat-Netzwerke können im Ernstfall Leben retten.

Studie: Wie sich Entsendungen in Risikoländer auf Expatriates auswirken

Terrorismus war und ist eine Bedrohung für im Ausland tätige Unternehmen, dessen Bedeutung in Zukunft noch weiter zunehmen wird. Während dieser Artikel entsteht, reicht ein Blick auf die Titelseiten großer deutscher Tageszeitungen, um die akute Relevanz zu verdeutlichen.

Thailand: Touristen von Kriegsrecht bisher wenig betroffen

Am 22. Mai 2014 hat das thailändische Militär die Macht ergriffen und das Kriegsrecht ausgerufen. Der oberste General Prayuth hat das Amt des amtierenden Premierministers übernommen. Weiterhin gilt für das gesamte Land das Kriegsrecht sowie täglich eine Ausgangssperre zwischen 22 Uhr und 5 Uhr.

Kriegsrecht in Thailand: Was bedeutet dies für Geschäftsreisende und Expats?

Die seit Monaten andauernde politische Krise in Thailand hat einen neuen Tiefpunkt erreicht: Am frühen Dienstagmorgen hat Thailands Armeeführung landesweit das Kriegsrecht verhängt. Soldaten besetzen strategisch wichtige Orte in der Hauptstadt Bangkok, unterbinden Proteste und setzen eine Medienzensur durch.

Health Map: Wo die Gesundheit von Expats am meisten in Gefahr ist

Immer mehr Unternehmen entsenden ihre Mitarbeiter in Risikogebiete. 23 Prozent aller Geschäftsreisen im Jahr 2012 führten in Länder mit einem mittelhohen bis extremen medizinischen Risiko. Dies geht aus der Health Map 2013 von International SOS hervor.

Entsendung in Risikoregionen: Deutsche Unternehmen mit Mängeln bei der Vorbereitung

Bei Auslandsentsendungen nehmen deutsche Unternehmen ihre Fürsorgepflicht eher im Hinblick auf die Erstellung von Verfahren und Richtlinien wahr als in Bezug auf die Vorbereitung von Auslandsentsendungen oder den Schutz von Mitarbeitern.

»Es ist sinnlos, Risiken zu verschweigen«

Warum Unternehmen weiter Mitarbeiter in Terrorgefährdete Gebiete entsenden, inwieweit ein einseitig durchgeführtes Sicherheitstraining sogar noch schaden kann und weshalb auch in Krisenländern Alltag möglich ist, hat uns Benjamin Bader, Doktorand und Forscher am Lehrstuhl für strategisches Management (prof. Dr. Nicola Berg) an der Universität Hamburg, im Interview erzählt.