Anzeige

Beiträge mit Tag ‘deutscher Mittelstand im Ausland’

EU hat zahlreiche Finanzierungsprogramme für KMU

In der Europäischen Union (EU) existieren für Unternehmen zahlreiche Finanzierungsprogramme, die von der EU unterstützt werden. Informationen über die nationalen Anlaufstellen für Unternehmen, um Banken oder Risikokapitalfonds zu finden, die in ihrem Land EU-Fördermittel zur Verfügung stellen, finden interessierte Firmen auf der entsprechenden Seite der EU.

Praktische Arbeitshilfe für Export und Import 2014

Unternehmen, die Hilfe beim Ausfüllen von Export- und Importpapieren benötigen, können nun auf eine Praktische Arbeitshilfe für Import und Export (Buch inklusive Online-Code zu Formular-Ausfüllhilfen) zurückgreifen.

Deutscher Außenhandel: Jedes zehnte Unternehmen hat Sitz im Ausland

Im Laufe des Jahres 2013 waren in Deutschland fast 800.000 Unternehmen im Außenhandel tätig. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, importierten rund 685.000 Unternehmen Waren aus anderen Ländern, während knapp 340.000 Unternehmen Export betrieben. Einen wesentlichen Anteil am deutschen Außenhandel hatten 10.700 Unternehmen mit Sitz im Ausland.

Immer mehr deutsche KMU im Ausland aktiv

Jedes zweite Kleinunternehmen (mit einem Jahresumsatz von zwei bis zehn Millionen Euro) ist auf Auslandsmärkten aktiv. Dieses Auslandsengagement trägt maßgeblich zum Umsatz und zum Wachstum dieser Unternehmen bei.

Die „Top-Export-Märkte“ im Ausland für deutsche Unternehmen

Für den exportorientierten deutschen Mittelstand stellt sich häufig nicht die Frage, ob er sich in das Auslandsgeschäft wagen soll, sondern wohin er exportieren beziehungsweise wo er investieren soll. Auch in diesem Jahr hat Germany Trade & Invest (GTAI) mit einer Umfrage bei ihren Auslandsmitarbeiterinnen und Auslandsmitarbeitern festgestellt, wo deutsche Unternehmen besonders gute Geschäfte machen können.